Buchen

In der Markstraße Kreative Schüler des BGB machten bei der Fairtrade-Aktion mit

„Schlaufenster“ in Buchen

Archivartikel

Buchen.Das erste „Schlaufenster“ im Landkreis informiert seit diesen Montag in Buchen im ehemaligen Schuhwerk in der Markstraße über fairen Handel. Es handelt sich hierbei um eine Bildungsaktion seitens der Fairtrade-Towns Kampagne.

In rotierenden Abständen möchte man in vorübergehend leerstehenden Geschäften im gesamten Kreisgebiet die Schaufenster nutzen, um auf den fairen und regionalen Handel aufmerksam zu machen und zu informieren.

Das erste „Schlaufenster“ entstand in Kooperation mit der Fairtrade-School Burghardt-Gymnasium Buchen, der Fairtrade-Town Buchen sowie dem Weltladen in Buchen. Zu sehen gibt es interessante Informationen zum Thema fairer Handel.

Die Gestaltung übernahm die Klasse 8 d des Burghardt-Gymnasiums. Als Fairtrade-School ist das Thema „Fairtrade“ in der achten Klasse in dem Fach Geografie verbindlich im Schulcurriculum verankert. Betreut wurde die Aktion durch die engagierten Lehrerinnen Natascha Eizenhöfer und Jeannette Speidel. Das Schaufenster wird von der Familie Wögler bis einschließlich 30. November kostenlos zur Verfügung gestellt.

Zum Thema