Buchen

Wohnungsbrand in Hainstadt Hausbewohnerin mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in Krankenhaus gebracht / Fahrlässige Brandstiftung steht im Raum

Polizei nimmt Ermittlungen auf

Hainstadt.Nach einem Wohnungsbrand in Hainstadt am Montagvormittag hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Es besteht der Verdacht der fahrlässigen Brandstiftung, heißt es in einer Erklärung. Die Bewohnerin der Kellerwohnung wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht.

Die Buchener Feuerwehr mussten gegen 11.20 Uhr zusammen mit den Abteilungen aus Hainstadt und

...

Sie sehen 34% der insgesamt 1160 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema