Buchen

Baugebiet „Bremmwiese“

Planung soll angepasst werden

Buchen.Aus dem bisherigen Mischbaugebiet „Bremmwiese“ am südlichen Stadtrand, das grundsätzlich auch die Ansiedlung von Gewerbebetrieben erlauben würde, soll ein reines Wohnbaugebiet werden. Die dafür notwendige erste Änderung des seit März 2017 rechtskräftigen Bebauungsplans hat der Gemeinderat am Dienstag in der Sitzung in der Stadthalle grundsätzlich befürwortet.

66 Bauplätze

Das Baugebiet „Bremmwiese“ umfasst 5,7 Hektar Fläche. Die meisten der 66 Grundstücke sind inzwischen mit Wohnhäusern bebaut. Gewerbetreibende haben sich bisher nicht angesiedelt. „Die Bebauung hat sich verfestigt. Der Plan ist nicht mehr zutreffend und kann angepasst werden“, begründete Bürgermeister Roland Burger den Vorschlag der Verwaltung.

Neben dem Bebauungsplan muss nun auch der Flächennutzungsplan geändert werden. In Letzterem ist die „Bremmwiese“ ebenfalls als Mischgebiet dargestellt. Auf eine Anpassung bereits im Zuge der Aufstellung des Bebauungsplans hatte die Stadt Buchen im Jahr 2015 verzichtet, um das Vorhaben zügig auf den Weg bringen zu können.

Zum Thema