Buchen

Pfingstturnier des TC Götzingen 26. Auflage stand unter dem Motto „Back to the roots!“ / Besucher fieberten beim Tennis und Boccia mit

Packende Unterhaltung auf den Plätzen und Bahnen

Götzingen.Geprägt durch regen Spielbetrieb und tolle Besucherfrequenz ging die 26. Auflage des TCG-Pokalturniers unter dem Motto „Back to the roots!“ während der Pfingstfeiertage auf der Tennis-Anlage im Wiesental einmal mehr erfolgreich über die Bühne.

Erste „Gehversuche“

Sowohl auf den Tennisplätzen als auch auf den Boccia-Bahnen war über beide Tage durchgehend reger Spielbetrieb geboten, auch Fans und Zaungäste kamen voll auf ihre Kosten. Daneben wurde durch die kleinen Besucher der neu gestaltete Spielplatz rege genutzt. Die Kinder schwärmten nach den Turnierspielen auf die Plätze und viele machten da ganz im Sinne des Veranstalters ihre ersten „Gehversuche“ auf einem Tennis-Court. Selbstredend war auch für das leibliche Wohl von Akteuren und Besuchern gesorgt.

Beim Tennisturnier kämpften neun Doppel in teils packenden und schweißtreibenden Partien um „Spiel, Satz und Sieg“ und letztlich den begehrten Wanderpokal. Nach 17 engagierten und mit Begeisterung von den Zuschauern verfolgten Begegnungen konnten sich folgende Doppel von Beifall begleitet bei der Siegerehrung auszeichnen lassen: auf dem ersten Platz und damit als Pokal-Gewinner Team „Musikverein I“ mit Jonas Aumüller und Lukas Schäfer, auf dem Silberrang Team „Gesangverein I“ mit Bert Antreter und Michael Scholl sowie auf dem dritten Platz Team „Musikverein III“ mit Luise Link und Andreas Geier. Den Damenpokal gewann das Team „Gesangverein II“ mit Mandy Fischer-Ludwig und Vanessa Wachter.

21 Zweier-Teams

Einen regelrechten Run gab es heuer auf das Boccia-Turnier, zu dem sich 21 Zweier-Teams angemeldet hatten. Mit insgesamt 54 Partien war hier quasi ein „Mammut-Turnier“ abzuwickeln.

Dabei konnten sich folgende Teams in die Siegerlisten eintragen: Erster und damit Pokal-Gewinner wurde das Team „Musikverein III“ mit Fabian Aumüller und Albert Egenberger, Rang Zwei ging an das Team „LennLi II“ mit Jessica Rumez und Christian Müller sowie Rang 3 an die Teams „TSV II“ mit Felix Holderbach und Joshua Schwarz sowie „Ortschaftsrat“ mit Christian Gramlich und Jürgen Türschel. Im Boccia-Turnier der Kategorie „Ü 60“ setzten sich folgende Duos durch: Den Pokal holten das Team „Rentner i.W.“ mit Gerd Jaufmann und Albert Egenberger. Der zweite Rang ging an das Team „Gesangverein“ mit Franz Hanifel und Bernhard Fischer, der dritte an das Team „Rentner-Stammtisch“ mit Otmar Link und Dieter Müller.

Turnierleiter Dominik Schwind dankte bei der Siegerehrung allen bei den Turnierspielen Engagierten für ihre Teilnahme und für den fairen Spielbetrieb sowie den zahlreichen Zuschauern für ihr Interesse. Worte des Dankes fand er auch für die in der Turnierverantwortlichen Wolfgang Schwab, Boris Bachert und Christopher Adam, für das Küchenteam sowie die unentbehrlichen Helfer bei der Vorbereitung und Abwicklung des zweitägigen Wettkampfes. Mit dem Dank an alle unterstützenden Vereine und Gruppen sowie der Hoffnung auf eine Neuauflage im Jahr 2020 klang das Pokalturnier aus. jm