Buchen

Fastnachtseröffnung im Morretal Mit einem dreifachen „Götzianer Helau“ erfolgte der Startschuss für die Kampagne

Ortsvorsteher Müller wird mit dem Motto gedankt

Archivartikel

Hettigenbeuern.Etwas verspätet läutete die Fastnachtsgesellschaft „Götzianer“ auch im Morretal die fünfte Jahreszeit ein. Vor der historischen Kulisse des Götzenturmes erfolgte mit einem dreifachen „Götzianer Helau“ der Startschuss für die Kampagne 2019/20 und es erfolgte die Vereidigung von Elferrat, Jugendelferrat und den Tanzgruppen der Fastnachtsgesellschaft „Götzianer Heddebör“. Für musikalischen Schwung und einen gelungenen Einstieg in die fünfte Jahreszeit sorgten mit den Klängen des Götzianerliedes die Heddebörmer Musikanten unter Leitung ihres Dirigenten Bernd Berres.

Thomas Graner vom Dreier-Vorstandsteam der FG „Götzianer“ begrüßte und dann wurde das Narrenzepter an Präsident Steffen Farrenkopf überreicht. Nachdem der Präsident den Narrenschwur geleistet hatte, stellte er das Motto der neuen Kampagne vor.

Erstmals übergab der neue Ortsvorsteher Norbert Meixner den Rathausschlüssel und die Macht an die Narren. Unter dem Motto „Die Ära Müller ist vorbei, wir sagen Dank für allerlei“ wird in der kommenden Kampagne nochmals dem seitherigen Ortsvorsteher Günther Müller für sein langjähriges Wirken gedankt.

Präsident Steffen Farrenkopf vereidigte sodann die Elferräte und die Mitglieder des Jugendelferrates und stellte die Fastnachter den Gästen kurz vor. hes

Zum Thema