Buchen

Lions-Club Madonnenland Spende an Joseph-Martin-Kraus-Musikschule übergeben

Oft lebenslange Freundschaft mit Noten

Archivartikel

Buchen.Musik verbindet, inspiriert und macht Freude. Der erste Kontakt zur oft lebenslangen Freundschaft mit Noten, Takten und Instrumenten stellt Unterricht dar, wie ihn etwa die Buchener Joseph-Martin-Kraus-Musikschule anbietet. Der Lions-Club Madonnenland unterstützte die Einrichtung mit am Montag übergebenen 3000 Euro.

In seiner Einleitung erklärte Präsident Jürgen Schell, dass Musik ein schöner Zeitvertreib sei und darüber hinaus die geistige und soziale Entwicklung eines Menschen fördere, das Gehirn mobilisiere und Glückshormone freisetze.

Nachdem nun einige unterrichts- und gesangsfreie Wochen hinter den Schülern und Lehrern liegen, freuen sich alle über die Wiederaufnahme des Unterrichts – wenngleich unter erschwerten Rahmenbedingungen. „In diesen gewiss nicht einfachen Zeiten freuen wir uns umso mehr, dass wir helfen können“, ließ Schell wissen und wünschte im Beisein seiner Mitstreiter Günter Eiermann, Roland Müller, Matthias Griebel, Gabi Rösch und Doris Friesenhahn das Beste.

Musikschulleiter Michael Wüst freute sich über die langjährige Unterstützung und stellte die Musikwerkstatt und die Kinderchorarbeit vor – Projekte, die zwar erfolgreich sind, aber einer gewissen Organisation bedingen. „Diese bemerkenswerte Hilfe kommt dem erheblichen Aufwand sehr zugute“, betonte Wüst.

Seitens des Schulträgers dankte Bürgermeister Roland Burger für die Spende und informierte über die „Singpause“, mit der die Grundschüler durch einen Gesangslehrer musikalisch alphabetisiert werden sollen, um nach Noten singen zu können. „Solche Kooperationen sind ebenso wichtig wie diese tolle Unterstützung“, hob er hervor. ad

Zum Thema