Buchen

Kindeswohl Fachtagung am 25. September in Buchen

Nicht nur Jugendämter sind alarmiert

Buchen.Aktuelle Zahlen zu Kindeswohlgefährdung alarmieren in diesen Tagen nicht nur Jugendämter, sondern auch Familien und Einrichtungen der Kinderbetreuung, der Gesundheits- und Jugendhilfe.

Am 25. September ab 10 Uhr findet zum Thema in Buchen eine gemeinsame Fachtagung der Beratungsstelle für Kinderschutz BfK Neckar-Odenwald-Kreis und der Gesellschaft für Unterstützung, Training und Evaluation Früher Erziehung und Entwicklung „Gute Fee“ statt. „Sieht mich denn keiner? Chancen und Grenzen individueller und institutioneller Hilfen“. Die Perspektive des Kindes einnehmen und auch in schwierigen Fällen das Kind nicht aus dem Blick verlieren – das ist die Forderung von Kinderschutzexperten. In gleicher Weise gilt es aber auch, die Eltern mit ihren Fragen und Sorgen wahrzunehmen. Dies ist Anliegen der Fachtagung.

Experten aus den Bereichen Frühe Hilfen, Jugendhilfe, Kinderschutz und Pädagogik geben bei der Tagung nicht nur einen Überblick über den derzeitigen Wissensstand, sondern sie zeigen auch Möglichkeiten des Umsetzens in die Praxis des Alltags auf. Es geht dabei sowohl um psychologische Hintergründe als auch um sozialpädagogische Handlungsfelder.

Willkommen sind interessierte Eltern, Fachkräfte der Kinder-, Jugend- und Gesundheitshilfe, Fachkräfte aus Beratungsstellen und Sozialen Diensten, Kinderkrippen und Kindergärten und sonstige kinder- und jugendnahe Berufsgruppen.

Tagungsort in Buchen ist das Seitenbacher Forum, Siemensstraße 8.

Anmeldung an: info@gutefee-ev.de oder die Beratungsstelle für Kinderschutz Mosbach, BfK, Renzstraße 1 bis 3, 74821 Mosbach, Telefon 06261/842077, Mail: bfk@neckar-odenwald-kreis.de.

Zum Thema