Buchen

Odenwaldklub Die Vertreter vom Bezirk 7 kamen zu ihrer Herbsttagung in Buchen zusammen

„Neue Wege zulassen und gehen“

Archivartikel

Buchen/Miltenberg.Die Vertreter der als Bezirk 7 des Odenwaldklubs zusammengefassten Ortsgruppen Amorbach, Buchen, Großheubach, Hardheim, Kleinheubach, Laudenbach, Miltenberg, Waldbrunn und Walldürn im Neckar-Odenwald-Kreis und im Kreis Miltenberg kamen auf Einladung des Bezirksvorsitzenden Josef Eck zu ihrer Herbsttagung in Buchen zusammen.

In Verbindung mit den Informationen aus dem Hauptverein wartete Josef Eck mit dem Hinweis auf, dass der im Bezirk 7 vorgesehene Wanderführer-Lehrgang vom Hauptverein befürwortet und zudem auch bezuschusst wird. Als erfreulich angesehen wurde die finanzielle Förderung des Projekts Jugendwanderwege und der Sandsteinskulpturen in Bürgstadt und die Übernahme des Finanzierungsrisikos durch den Hauptverband. Angekündigt wurde vom Bezirksvorsitzenden, dass die bisherige Hauptwegewartin Friederike Preuß ihr Amt zum Jahresende abgeben wird und der schon in der Vergangenheit aktive Carsten Wasow die Bereitschaft zur Übernahme bekundet hat. Als wissenswert bezeichnete der Bezirksvorsitzende, dass weitere Qualitätsrundwanderwege „Wanderbarer Odenwald“ und dabei auch der M 1 „Römerweg Miltenberg“ neu eröffnet wurden. Dass erstmals Vorsitzendenrunde und Wanderwartetagung am gleichen Tag und Ort stattfinden, wurde als Modell zur Probe angekündigt.

Aus dem Geschehen im Bezirk 7 wurde angesprochen, dass die Ortsgruppe Buchen im letzten Moment vor ihrer Auflösung zu einem neuen Vorstand kam und dieser als ersten Erfolg das Wanderheim für die Zukunft sichern konnte. Ebenso ging es dem Bezirksvorsitzenden um Hinweise auf die Möglichkeit der endgültigen Realisierung des Wanderführer-Lehrgangs und um Einzelheiten der Beteiligung an diesem vom Hauptverband geförderten Vorhaben. Auch die Notwendigkeit der Werbung von Wegewarten und des Bemühens um solche auch in den Ortsgruppen wurde angesprochen. Ebenso ist man auf der Suche nach einem stellvertretenden Bezirkswegewart im Wegbezirk 6. Themen waren zudem „Zielwegweiser Bayern und Baden“ und „Naturpark Neckartal - Odenwald und Zusammenarbeit mit den Kommunen“. Um richtungweisende Antworten bemüht war man auch auf die Frage „Gehen uns die schönen Wanderwege verloren?“.

Bezirkswanderung 2020

Der Bezirksvorsitzende kam im weiteren Verlauf des Treffens auf sonstige bedeutsame Themen wie die Bezirkswanderung 2020 zu sprechen und diese mit Busausflug zum Odenwälder Wandertag 2020 in Bruchsal zu verbinden. Anfang des Jahres werden die Ortsgruppen daher um die Mitteilung konkreter Teilnehmerzahlen für die einzelnen Wanderungen und Führungen gebeten. Interesse an dem Angebot ließen bereits mehrere Ortsgruppen erkennen.

Überlegungen angestellt wurden zur Zukunft des Wandervereins und seiner Ziele. Während einige Ortsgruppen Probleme bei der Besetzung von Vorstandsposten und Fachwarten und in der Werbung neuer Mitglieder haben, kamen von anderen interessante Anregungen zur Thematik „Neue Wege zulassen und gehen“, womit man sich auch beim vergangenen Deutschen Wandertag beschäftigte. Mit dieser Thematik will man sich im Bezirk 7 künftig ebenfalls befassen, weil die Kürze der Zeit eine umfassende Behandlung beim Treffen nicht zuließ. Doch wurden dabei Einsichten in die von den Ortsgruppen geleistete Arbeit eröffnet und besondere Ereignisse bei diesen im Verlauf des Wanderjahres 2019 herausgestellt und Vorhaben für 2020 angekündigt. So gab es in Walldürn ein Angebot zum Tag des Wanderns, das 2020 wiederholt werden wird. Die Ortsgruppe Kleinheubach beging die Feier des 100-jährigen Bestehens , Buchen verfügt über ein neues Vorstandsteam und weist bereits interessante und gelungene Veranstaltungen aus, Miltenberg wartet mit seinem Projekt Jugendwanderweg mit Sandsteinskulpturen auf und begeht nächstes Jahr das Jubiläum 125 Jahre, Großheubach bot Ferienspiele für Kinder, Amorbach ist um die Besetzung freier Ämter bemüht und die Ortsgruppe Hardheim ist zufrieden mit der Beteiligung jüngerer Aktiver.

Der Bezirksleiter empfahl die Nutzung der vorgesehenen gemeinsamen Aktionen wie das von der Ortsgruppe Walldürn vorgesehene Angebot zum „Tag des Wanderns“ am 14. Mai sowie die Nutzung des Busangebots zur Fahrt zum Odenwälder Wandertag am 28. Juni 2020 in Bruchsal. Die nächste Bezirkstagung wurde für den 7. März 2020 wieder im Wanderheim in Buchen vereinbart. Z

Zum Thema