Buchen

Spendenübergabe Stiftergemeinschaft der Sparkasse überreichte 2500 Euro an den TSV Buchen

Neue Technik, neue Optionen

Buchen.Für die LED-Flutlichtanlage im Frankenlandstadion hat der TSV Buchen eine Spende in Höhe von 2500 Euro von der Stiftergemeinschaft Sparkasse Neckartal-Odenwald erhalten. Sparkassendirektor Michael Krähmer und die Vorsitzende der Stiftergemeinschaft, Abteilungsdirektorin Anja Herkert, überreichten den Scheck am Dienstagvormittag an den TSV-Vorsitzenden Kurt Bonaszewski. Dieser bedankte sich für die finanzielle Hilfe der insgesamt 50 000 Euro teuren Anlage, die im April in Betrieb genommen wurde, und lobte die „unkomplizierte und einfache Zusammenarbeit“. Die beiden Sparkassen-Verantwortlichen betonten, dass man dem Grundsatz der Stiftergemeinschaft treu bleiben wolle. „Aus der Region für die Region: Das Geld soll den Menschen vor Ort helfen“, meinte Michael Krähmer. Deshalb sei man sehr zufrieden, dem Buchener Verein zu helfen, schließlich käme die Flutlichtanlage nicht nur den Fußballern zugute.

Das alte Flutlicht stammte noch aus den 1970er Jahren und hatte nicht nur eine geringe Halogenbeleuchtung. Die Technik war auch störanfällig, kostenintensiv und umweltschädlich. Im März wurde dann auf LED umgestellt, was nun auch die Durchführung von Abend- und Nachtveranstaltungen möglich macht.

Durch die präzise Steuerung der Anlage und die Anpassung der Beleuchtungsstärke auf die gegebenen Bedingungen ist die neue Technik damit auch kostengünstiger, energiesparender und umweltschonender.

Die Stiftergemeinschaft hat seit ihrer Gründung im Jahr 2012 insgesamt 618 000 Euro an Fördergeldern verteilt. Im Vorjahr waren es 107 000 Euro, die an Vereine und Projekte im Landkreis ausgezahlt wurden.

Zum Thema