Buchen

Zeugen gesucht

Mit Enduro vor der Polizei geflüchtet

Archivartikel

Buchen.Mit über 100 Stundenkilometer raste ein Motorcrossfahrer am Mittwochnachmittag über Feldwege, Straßen und Äcker, um vor der Polizei zu flüchten. Der Unbekannte fiel einer Polizeistreife auf einem Feldweg in der Verlängerung zum Limbacher Weg in Buchen auf und sollte einer Kontrolle unterzogen werden. Anstatt auf die Anhaltesignale der Beamten zu reagieren, wendete der Biker sein Motorrad und gab Gas. Die Person lenkte ihre Maschine mit hoher Geschwindigkeit zurück in Richtung Buchen, fuhr auf den Limbacher Weg und bog dann vor dem ersten Wohnhaus am Ortseingang nach rechts auf ein Feld ab. Hier musste die Verfolgung abgebrochen werden. Bei dem flüchtenden Fahrzeug handelte es sich um eine blaue Motorcross-Maschine. Der Fahrer trug einen weißen Motorcross-Helm und orange-blaue Endurokleidung. Weil auf dem Fluchtweg des Motorradfahrers mindestens zwei Fußgänger unterwegs waren, die eventuell auch gefährdet wurden, sucht die Polizei diese nun als Zeugen. Diese und weitere Personen, die Hinweise auf den Biker geben können, sollten sich unter der Telefonnummer 06281/9040 beim Polizeirevier Buchen melden.

Zum Thema