Buchen

Anlässlich des Jahrestages der Deportation Am Mittwoch, 21. Oktober, um 17.15 Uhr auf dem Synagogenplatz

„Marsch des Lebens“ will erinnern, versöhnen und Zeichen setzen

Archivartikel

Buchen.„Erinnern, versöhnen, Zeichen setzen“: Unter diesem Motto steht der „Marsch des Lebens“, der am Mittwoch, 21. Oktober, in Buchen durchgeführt wird. Mit der Aktion soll an die Deportation der badischen Juden vor 80 Jahren erinnert werden.

Treffpunkt ist die ehemalige Synagoge um 17.15 Uhr. Nach der Erfassung der Teilnehmerdaten aufgrund der Corona-Verordnung soll gegen 17.30 Uhr die

...

Sie sehen 16% der insgesamt 2570 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema