Buchen

In der Fußgängerzone Friseur- und Beautysalon im ehemaligen Götz-Haus

„MaJe-Studio“ feierte Eröffnung

Buchen.Das „MaJe-Studio“ im ehemaligen Götz-Gebäude in der Marktstraße in Buchen hat am Samstagnachmittag offiziell seinen Betrieb aufgenommen. Inhaberin Nadja Zeller begrüßte viele Gäste zur Eröffnungsfeier vor dem Geschäft in der Fußgängerzone und zur anschließenden Besichtigung der Geschäftsräume. Zu der Eröffnungsfeier kam auch Bürgermeister Roland Burger. Dieser freute sich darüber, dass nach langer Zeit wieder Leben in das in der Fußgängerzone gelegene Geschäftshaus eingekehrt ist. Ein Dienstleistungsunternehmen wie das „MaJe“ trage zu einer Belebung der Innenstadt bei. Burger wünschte Inhaberin Nadja Zeller, dass sie ihre geschäftlichen Ziele erreichen möge, sowie dem zehnköpfigen Team viel Erfolg. Das „MaJe“ ist mehr als ein Friseursalon. Männer können sich dort ihre Bärte pflegen lassen. Außerdem bietet die 44-jährige Inhaberin mit ihrem Team Kosmetik, Fußpflege, Nageldesign, Brautstyling sowie Haar- und Wimpernverlängerung an. Jeden zweiten Samstag können Kunden während ihres Aufenthalts ihre Kinder im Salon von einer Erzieherin betreuen lassen. mb

Zum Thema