Buchen

Schützengesellschaft Buchen Im Hotel „Reichsadler“ fand die Proklamation des Schützenkönigs statt

Königskette ging an Kurt Wilhelm

Schützenkönigin Christa-Maria Ellenberger hat einen Nachfolger. Am Freitag überreichte sie die Königskette an Kurt Wilhelm.

Buchen. So fest mit dem Schützenmarkt verbunden wie der Frühschoppen und das „Schützenmarktbier“ ist auch die Proklamation des Schützenkönigs der Schützengesellschaft 1822 Buchen. Am Freitag war es wieder soweit: Pünktlich zum Sonnenuntergang stieg im Hotel „Reichsadler“ die Spannung ins schier Unermessliche an.

Vor dem gemeinsamen Abendessen begrüßte Oberschützenmeister Achim Schubert die Schützenfamilie inklusive der noch amtierenden Schützenkönigin Christa-Maria Ellenberger, Kreisdamenkönigin Hannelore Müller und Bürgermeister Roland Burger. Gleichsam dankte er allen, die zum Gelingen des bisher positiv verlaufenen 190. Schützenmarkts beigetragen hatten. Als einen von vielen Höhepunkten hob er den Vereinsabend hervor; Lob und Dank galten hier vor allem „Startänzer“ Thomas Noe und Moderator Christof Kieser.

Gute Beteiligung

Kaum waren die Teller abgeräumt, leitete Erster Schützenmeister Joachim Schmidt den „leichteren Teil der Ehrungen“ ein und lobte die vergleichsweise gute Beteiligung, die sich auf dem Vorjahresniveau halte. „Es wurden mitunter sehr gute Schüsse abgegeben“, freute er sich und gab bekannt, dass den Luftpistolenpokal heuer Joe Hofer mit 129 Punkten vor Oliver Schmitt (120 Punkte) und Michelle Mages (119 Punkte) für sich entscheiden konnte. Den Damenpokal konnte Andrea Schmidt (29 Punkte) mit nach Hause nehmen, während Bianca Ballweg und Hanni Kreitinger (beide 25 Punkte) sowie Christa-Maria Ellenberger und Hannelore Müller (beide 24 Punkte) auf dem zweiten Platz landeten. Den „Pokal der Könige“ sicherte sich Roland Burger (sieben Ringe), auf den Hannelore Müller mit ebenfalls sieben Ringen als Zweitplatzierte und Manfred Mechler (sechs Ringe) auf dem dritten Platz folgten. Den Wettstreit um den „Großherzog-Leopold-Pokal“ konnte in diesem Jahr Manfred Mechler (zehn Ringe; Teiler 34,9) vor Thomas Noe (zehn Ringe; Teiler 54,2) und Hannelore Müller (ebenfalls zehn Ringe; Teiler 57,9) für sich entscheiden; die Prinzenscheibe gewann in diesem Jahr Romina Pfeiffer mit acht Ringen; auf sie folgten Jeanette Slusarek (sechs Ringe) und Franco Gramlich (sechs Ringe).

Ehrenscheibe für Gaby Wörner

Über die Ehrenscheibe freute sich Gaby Wörner (zehn Ringe). Sie setzte sich gegen Reinhold Halbaur und Joe Hofer durch (beide neun Ringe). Immer spannender wurde es schließlich, als Achim Schubert nach kurzer „Verschnaufpause“ die Ergebnisliste des Schießens auf die Königsscheibe zur Hand nahm. Zunächst gab er nach und nach die Ränge vier bis zehn bekannt, ehe jeder Anwesende nur noch eine Frage im Sinn hatte: Wer wird im 190. Jahr des Buchener Schützenmarkts zur Schützenkönigin oder zum Schützenkönig gekürt?

Nach und nach lüftete der Oberschützenmeister dieses Geheimnis: Den dritten Platz erreichte mit acht Ringen Bianca Ballweg; auf dem zweiten Rang fand sich Jürgen Schmidt (ebenfalls acht Ringe) wieder. Für eine echte Überraschung sorgte freilich der Moment, in dem Achim Schubert verkündete, wer sich von den insgesamt 37 Teilnehmer des Königsschießens schließlich durchgesetzt hatte: Mit neun Ringen schoss sich der stellvertretende Marktmeister Kurt Wilhelm auf den Titel des Schützenkönigs und nahm stolz die von Amtsvorgängerin Christa-Maria Ellenberger überreichte Königskette sowie die formschön gestaltete Königsscheibe entgegen.

Zum Thema