Buchen

13-Jährigen angefahren Nicht um Fußgänger gekümmert

Junge stürzte auf die Straße

Archivartikel

Buchen.Ohne sich um den Fußgänger zu kümmern, den er bei einem Unfall angefahren hatte, entfernte sich am Montagmorgen eine bislang unbekannte Person mit ihrem Pkw von einer Unfallstelle in der Walldürner Straße in Buchen. Ein 13-jähriger Junge war gegen 7.30 Uhr zu Fuß von der Abt-Bessel-Straße aus kommend in Richtung der Straße „Am Haag“ unterwegs und nutzte hierzu den Fußgängerüberweg über die Walldürner Straße direkt neben dem Kreisverkehr. Während die aus Richtung Walldürn kommenden Fahrzeuge am Fußgängerüberweg anhielten, um den jungen Fußgänger über die Straße gehen zu lassen, bremste eine aus dem Kreisverkehr kommende Person ihr Fahrzeug offensichtlich nicht und fuhr dem Jungen gegen das rechte Bein. Der 13-Jährige stürzte daraufhin auf die Straße.

Nach Hause gebracht

Der unbekannte Autofahrer beziehungsweise die unbekannte Autofahrerin setzte anschließend die Fahrt in Richtung Bahnhof fort, ohne sich um dden Jugendlichen zu kümmern. Deshalb wurde dieser anschließend von einer bislang nicht bekannten Zeugin nach Hause gebracht. Später konnte in einem Krankenhaus festgestellt werden, dass es sich bei dem Unfall eine Prellung zugezogen hatte.

Das Polizeirevier Buchen hat die Ermittlungen aufgenommen und versucht nun den Hergang des Unfalls zu klären. Personen, die den Unfall gesehen haben, oder Hinweise auf das flüchtige Fahrzeug geben können, sollten sich unter Telefon 06281/9040 beim Polizeirevier Buchen melden. Die Frau, die mit dem Jungen nach Hause gelaufen ist, sollte sich ebenfalls bei der Polizei melden.

Zum Thema