Buchen

Kolpingsfamilie Buchen Die erste Familienfreizeit war ein voller Erfolg / Elf Familien waren über ein verlängertes Wochenende im Naturfreundehaus Feldberg

Hüttenfeeling war für die Kinder ein Abenteuer

Buchen.„Schade, jetzt ist es schon vorbei.“ Das war die einhellige Meinung der Teilnehmenden der ersten Familienfreizeit der Kolpingsfamilie Buchen. Zu dieser Freizeit hat Kolping Buchen alle interessierten Familien willkommen geheißen, unabhängig davon, ob sie Kolpingmitglied sind, oder nicht.

So haben sich elf Familien über ein verlängertes Wochenende im Naturfreundehaus Feldberg getroffen und dort eine richtig gute Zeit verbracht. Für die 22 Kinder war das Hüttenfeeling ein Abenteuer. Schlafkojen, Hochbetten und immer Nachtisch waren ebenso Highlights, wie die ein oder andere Kuh auf dem hauseigenen Spielplatz oder die abendlichen Sternstunden vor dem Schlafengehen.

Auf dem Programm standen eine ausgiebige Wanderung mit Einkehr oder der Besuch des Schwarzwaldhauses der Sinne in Grafenhausen. Für Kinder ein sinnvolles Erlebnis mit vielen Möglichkeiten zum selbst ausprobieren. Auch für die Eltern hat sich die Familienfreizeit gelohnt. Bei so vielen Kindern und Erwachsenen bleibt sogar Zeit für Gespräche, weil die Kinder immer irgendwie versorgt sind. Genossen haben die Eltern auch die gemütlichen Abende im Gastraum der Hütte.

Der Dank aller Teilnehmenden und der Kolpingsfamilie Buchen galt den Organisatorinnen der Familienfreizeit.

Am Ende haben viele Familien betont: „Wir sind nächstes Jahr wieder dabei.“ Und Wort gehalten. Anfang dieser Woche ist die Anmeldung für die nächste Familienfreizeit nach Ostern in der Jugendherberge Überlingen veröffentlicht worden. Die Freizeit war innerhalb eines Tages ausgebucht.

Zum Thema