Buchen

DRK-Kleiderkammer in Buchen Ab diesen Montag wieder von 14 bis 17 Uhr geöffnet / Arbeit unter erhöhten Hygienemaßnahmen

Gute Second-Hand-Ware gegen Spende

Archivartikel

Buchen.Coronabedingt war die Kleiderkammer des DRK Kreisverbandes Buchen, die im Jahre 1984 gegründet wurde, seit März geschlossen. Das ehrenamtliche Team freut sich nun umso mehr über die Wiedereröffnung an diesem Montag, 15. Juni.

Engagierte Mitarbeiter

Auch während der Schließungszeit waren die ehrenamtlichen Mitarbeiter sehr engagiert, so dass die Besucher ein breites, gut sortiertes Sortiment im altbekannten Verkaufsraum (Henry-Dunant-Straße 1) erwartet.

Die Bevölkerung ist dazu eingeladen, auch ohne Berechtigungs- oder Bedürfnisschein, in der Kleiderauswahl zu stöbern und gut erhaltene Second-Hand-Ware gegen einen kleinen Spendenbetrag mit nach Hause zu nehmen.

Dies ist zur gewohnten Öffnungszeit montags zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Selbstverständlich wird unter erhöhten Hygienemaßnahmen gearbeitet.

Damit auch jederzeit der Mindestabstand eingehalten werden kann, dürfen maximal fünf Besucher, mit Mund-Nasen-Schutz, gleichzeitig in der Kleiderkammer sein.

Ebenso sind Kleiderspenden willkommen. Gut erhaltene, unbeschädigte Kleidung kann gerne werktäglich zu den Öffnungszeiten der DRK-Kreisgeschäftsstelle abgegeben werden.

Unterstützung willkommen

Nicht weniger wert sind abgetragene oder beschädigte Kleidungsstücke. Diese sollten allerdings in den rund um die Uhr zugänglichen Kleidercontainern im Hof des DRK gegeben werden. Weiterhin freut sich das Team immer über tatkräftige Unterstützung. Informationen zur Mitarbeit bei der Kleiderkammer und zu allen weiteren Fragen rund um das Thema Kleiderkammer und Kleiderspende sind unter Telefon 06281/52220 erhältlich.

Zum Thema