Buchen

Am Wochenende

Gemeinde Hainstadt feiert Kirchenpatron

Archivartikel

Hainstadt.Am Wochenende feiert die Pfarrgemeinde Hainstadt das Fest ihres Kirchenpatrons, des Heiligen Magnus. Er wird zusammen mit dem Heiligen Gallus sowie dem Heiligen Kolumban als einer der drei Apostel des Allgäus bezeichnet. St. Magnus wird oftmals mit einem Abtstab dargestellt sowie zu seinen Füßen mit einem Drachen, dem Symbol des Bösen, das er in seinem Leben besiegt hat. Er wird auch bei durch Ungeziefer hervorgerufenen Plagen angerufen und insbesondere in den ländlichen Gegenden verehrt.

Die Pfarrgemeinde Hainstadt feiert ihren Pfarrpatron am Sonntag, 6. September um 9 Uhr in einem Gottesdienst, der – falls es die Witterung zulässt – im Freien auf der Pfarrwiese gehalten wird, bei schlechtem Wetter allerdings in der Kirche. Aufgrund der Corona-Bestimmungen ist das Tragen eines Nasen-/Mundschutzes beim Kommen beziehungsweise Gehen verpflichtend, kann dann aber während des Gottesdienstes abgenommen werden. An den beiden Zugängen sind Spender zur Desinfektion der Hände aufgestellt. Die Kollekte wird für Hilfsprojekte zur Bekämpfung und Linderung der durch Corona bedingten Folgen gehalten. Unter den gegebenen Umständen wird die sonst übliche Prozession entfallen. Eine Anmeldung ist vorteilhaft, aber nicht zwingend erforderlich.

Zum Thema