Buchen

VdK-Ortsverband „Bauland“ Bei der Jahreshauptversammlung zurückgeblickt

Gabriele Matthé als Vorsitzende bestätigt

Archivartikel

Götzingen.Zur Jahreshauptversammlung des VdK-Ortsverbandes „Bauland“ hieß die Vorsitzende Gabriele Matthé willkommen. Sie berichtete sodann über die Aktivitäten und Ereignisse während des zurückliegenden Verbandsjahres.

Schriftführer Valentin Holderbach verlas zunächst das Protokoll der letzten Versammlung und erstattet anschließend den Bericht über das Geschäftsjahr 2019. Er rief detailliert nochmals alle Veranstaltungen in Erinnerung. Einzelheiten über die Einnahmen und Ausgaben des Ortsverbandes präsentierte der Versammlung Kassenwartin Erika Stieber.

Dank für geleistet Arbeit

Revisorin Hilda Lauer, die zusammen mit Hermann Wildegger die Kassengeschäfte überprüft hatte, bestätigte eine einwandfreie Buchführung. Gleichzeitig dankte sie dem Vorstandsteam für die geleistete Arbeit und beantragte dessen Entlas-tung, die auch einstimmig erteilt wurde.

Kurzfilm präsentiert

Der stellvertretende Vorsitzende, Frank Matthé, präsentierte einen Kurzfilm, in dem Arbeit und Leistungen des VdK verdeutlicht wurden und auch dargelegt wurde, in welchen Themenfeldern der Sozialverband den Menschen in vielen Lebenslagen und allen Altersstufen helfen kann. Die Grüße der Stadt Buchen und auch der Götzinger Ortsvorsteherin Daniela Gramlich übermittelte Willi Biemer der Versammlung.

Bei der anstehenden Neuwahl wurde Gabriele Matthé als Vorsitzende wiedergewählt. Auch der stellvertretende Vorsitzende Frank Matthé, Schriftführer Valentin Holderbach sowie Kassenwartin Erika Stieber wurden in ihren Ämtern bestätigt. Neu gewählt als Frauenwartin wurde Maria Wildegger. Zu Vorstandsbeisitzern wurden Elmar Gramlich, Manfred Reinhard sowie Ingrid Holderbach bestellt, Kassenprüfer sind weiterhin Hilda Lauer und Hermann Wildegger.

Willi Biemer nutzte noch die Gelegenheit, die Teilnehmer über den Pflegestützpunkt Buchen sowie das Bundesteilhabegesetz (Verpflegung und Versorgung) für physisch Kranke ausführlich zu informieren und wies auch auf die bestehenden Beratungsmöglichkeiten hin. Im Anschluss daran beendete die Vorsitzende die sehr harmonisch verlaufene Jahreshauptversammlung. jm

Zum Thema