Buchen

„Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge“ Prominentensammlung am Samstag auf dem Marktplatz zum Auftakt der Aktion

Für Frieden, Versöhnung und Völkerverständigung

Archivartikel

Buchen.Mit einer Prominentensammlung in der Buchener Fußgängerzone hat am Samstagvormittag der „Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge“ seine diesjährige Sammlung offiziell begonnen. Die Organisation wurde in diesem Jahr 100 Jahre alt.

Bürgermeister Roland Burger und Landrat Dr. Achim Brötel sammelten am Samstag von 10 bis 12 Uhr gemeinsam mit Soldaten und Reservisten auf dem Buchener Marktplatz unter Passanten für den „Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge“.

Für die Sammlung im Neckar-Odenwald-Kreis zeichnet Oberstleutnant der Reserve Gerd Teßmer als Kreisbeauftragter verantwortlich. Teßmer informierte darüber, dass der Volksbund im Jahr 1919 aus der Not nach dem Ersten Weltkrieg gegründet worden sei.

Um Gefallene kümmern

Nicht der Staat, sondern diese private Organisation habe es übernommen, sich um die Gefallenen des Weltkriegs und ihre würdige Bestattung im Ausland zu kümmern.

Auch der Volksbund biete wie das Deutsche Rote Kreuz einen Suchdienst nach vermissten Soldaten an. Außerdem schaffe er Ruhestätten für Gefallene im Ausland.

Sein Tätigkeitsfeld hat sich im Laufe der Jahre um die Themen Friedensarbeit und Völkerversöhnung erweitert.

So organisiert der Verband zum Beispiel Begegnungen mit ausländischen Soldaten und veranstaltet internationale Friedenscamps für Jugendliche aus ganz Europa.

Spenden willkommen

In den nächsten Tagen werden aktive Soldaten und Reservisten in der Bevölkerung Geld für den Volksbund sammeln. Die Organisation wird zwar vom Auswärtigen Amt unterstützt, finanziert sich aber im Wesentlichen durch Mitgliedsbeiträge und Spenden.

Kreisbeauftragter Gerd Teßmer dankte dem Kommandeur des Bundeswehr-Standorts Walldürn und Jürgen Vogel, dem Vertreter der Carl-Schurz-Kaserne, sowie den Reservisten aus Buchen, Hardheim und Walldürn für ihre Bereitschaft, Spenden für die Kriegsgräberfürsorge zu sammeln. mb

Zum Thema