Buchen

Deutsche Streetdance-Meisterschaften in Pforzheim Buchener Talentschmiede war erfolgreich / Dreimal Gold, dreimal Silber und einmal Bronze geholt

Für die WM in Blackpool qualifiziert

Bei den Deutschen Streetdance-Meisterschaften im Congress-Centrum Pforzheim holten die Buchener Tänzer dreimal Gold, dreimal Silber und einmal Bronze.

Buchen. Die Buchener Talentschmiede IPHB ( Integrations- und Präventionsprojekt Hiphop-Breakdance) im TSV Buchen setzt auch 2019 – das Jahr ihres 20-jährigen Bestehens – eindrucksvoll ihre seit Jahren andauernde Erfolgsserie fort: am Wochenende zog das IPHB zum wiederholten Mal bei den Deutschen Meisterschaften (DM) im CongressCentrum (CC) Pforzheim alle Register ihres herausragenden Könnens. Vor allem der Nachwuchs glänzte beim Medaillensammeln, obwohl die Herausforderungen bei der DM 2019 so hoch waren wie nie – fanden doch in diesem Jahr zum ersten Mal auch Ostdeutsche Meisterschaften statt. Dadurch erhöhte sich die Anzahl der Qualifikationen beziehungsweise Anmeldungen für die DM so erheblich, dass das große Pforzheimer CC nicht ausreichte und die nahe gelegene Jahnhalle mit einbezogen werden musste.

Die Kleinen ganz groß

Das IPHB hat inzwischen 67 tanzende Kinder und Jugendliche und die Trainingseinheiten sind so angelegt, dass in der einen Hallenhälfte die Choreografien einstudiert werden und in der anderen Groß und Klein „Freestyle“ trainieren, das heißt der Nachwuchs kann von den Großen lernen und diese können im Bedarfsfall helfen und erklären. Bei den Deutschen Streetdance-Meisterschaften in Pforzheim demonstrierte der Buchener Hiphop-Nachwuchs die Effektivität dieses Trainings.

Bei den Meisterschaften der UDO (United Dance Organisation) gibt es nicht nur Altersklassen, sondern diese sind auch eingeteilt in vier Leistungsstufen: Beginners, Novice, Intermediate und Advanced. Gleich am Morgen des Wettbewerbstages zeigte der Buchener Nachwuchs, was Sache ist. So sicherte sich David Schäfer in der Kategorie Solo U 10/Novice mit Platz eins den Titel Deutscher Meister und bekam neben einem Pokal auch eine Goldmedaille. Dies gelang auch seinem Bruder Moses Schäfer in der Kategorie Solo U 14/Novice und dem Duo Alisa Pass & Victoria Binfet in U 10/Beginner.

Die Buchener Hiphop-Kids brachten aber nicht nur diese drei Goldmedaillen und den Titel Deutscher Meister dreifach nach Buchen, sondern sie ertanzten sich auch in der Gruppe „X-Ception“ mit Platz zwei gegen elf Konkurrenten aus ganz Deutschland den Titel Deutscher Vize-Meister und damit die Silbermedaille. Während die Gruppe „Zzyzx“ zum ersten Mal bei einer DM bei U 18 in der höchsten Leistungsstufe antrat, wagte „Next Level“ dies noch zusätzlich in der höchsten Altersklasse Ü 18, obwohl nur zwei der acht Tänzer über 18 sind. Sie waren somit in ihrer Kategorie die mit Abstand jüngste Formation. Mit ihrer Topleistung bei der Bühnenpräsentation erreichten sie unter zwölf Konkurrenten immerhin Platz fünf, während sich „Zzyzx“ bei U 18/Advanced mit Platz drei die Bronzemedaille ertanzte. Noch erfolgreicher waren zwei „Zzyzx“-Tänzer in der Kategorie Solo, wo Max Wisner bei U 16/Novice unter neun und Luis Jakob bei U 18/Beginners unter 14 Konkurrenten jeweils mit Platz zwei die Silbermedaille holten. Damit haben sich alle Buchener Tänzer für die Weltmeisterschaft Ende August in Blackpool/England qualifiziert.

Wer die WM-Teilnahme finanziell unterstützen möchte, hier die Konto-Daten: TSV 1863 Buchen, IBAN: DE80 6745 0048 0007 0176 76, Verwendungszweck: Spende Hiphop 2019. vos