Buchen

Joseph Steiff GmbH & Co. KG Uwe Steiff übergab die Firmenleitung des Traditionsbetriebs in Hettigenbeuern an Christian Meixner

„Fließender Übergang ist ein echter Vorteil“

Archivartikel

Hettigenbeuern.„Die Firma Steiff, das sind wir alle gemeinsam“, stellten der neue Firmeninhaber Christian Meixner und der bisherige Eigentümer Uwe Steiff heraus. Sie verdeutlichten bei dem Pressegespräch anlässlich der Firmenübergabe, wie wichtig das gute Betriebsklima und das Miteinander der Belegschaft im Morretal stets waren und auch weiter bleiben sollen. „Große Veränderungen gab es zum Jahreswechsel für den Familienbetrieb, den mein Opa Joseph Steiff vor über 90 Jahren gegründet hat“, betonte Uwe Steiff und blickte anlässlich des bedeutenden Schritts für das Unternehmen kurz zurück. „Das Unternehmen ist ein Spiegel aller Menschen, die in dieser Gemeinschaft wirken.“

Diese Firmenphilosophie habe die Firma über neun Jahrzehnte begleitet und er habe das gute Gefühl, dies bleibe auch mit dem neuen Eigentümer so, hob er hervor. Bereits seit einigen Jahren, als ihm klar geworden sei, es gebe in der Familie keinen Nachfolger, habe er überlegt, wie es mit dem Familienbetrieb weitergehen solle. Dann habe er mit Christian Meixner einen zuverlässigen, in der Firma herangezogenen Nachfolger gefunden, der mit ihm auf einer „Wellenlänge“ liegt. Es sei ihm nämlich sehr wichtig, den von seinem Opa und Vater übernommen Betrieb, im Sinne des Familiengedankens weitgeführt zu wissen.

Sein Vater Willi Steiff habe stets ein außerordentlich gutes Verhältnis zu seinen Mitarbeitern gehabt, eine große Rolle spielte immer die Gemeinschaft, erinnerte Uwe Steiff. Als er dann vor 30 Jahren die Firmenleitung übernahm, habe er diesen Grundsatz beibehalten, wenngleich er natürlich auch einige Neuerungen eingeführt und die Firma Richtung Industrie ausgerichtet sowie zukunftsfähig gemacht habe.

Wunschkandidat

Eine Unternehmensübergabe sei immer eine riskante Sache, gab er zu bedenken. Für die Firma stehen Herausforderungen wie die Themen Digitalisierung, Industrie4.0 an, der Markt werde immer globaler. Er habe jedoch das Glück gehabt in Christan Meixner die erforderlichen Eigenschaften eines guten Unternehmers wie zum Beispiel Weitblick, Teamgeist, Risikobereitschaft, unternehmerisches Denken und den guten Umgang mit Kunden und Mitarbeitern gefunden zu haben. „Mit Christian wird mein Wunschkandidat mein Nachfolger, wir haben vor circa vier Jahren begonnen, auf den Wechsel hinzuarbeiten und alle wichtigen Entscheidungen seitdem gemeinsam getroffen“.

Christian Meixner sei seit seiner Ausbildung bei der Firma und kenne den Betrieb bestens. „Ich werde der Firma noch einige Jahre beratend erhalten bleiben“, versicherte Uwe Steiff am Ende seines Statements und betonte nochmals, dass er froh sei, dass der Betrieb im Sinne und in der Tradition der Familie Steiff weitergeführt werde.

„Ich sehe in dem fließenden Übergang einen echten Vorteil für das Unternehmen Steiff“, stellte auch Christian Meixner als neuer Inhaber heraus. Der 34jährige Familienvater aus Langenelz ist seit Beginn seiner Ausbildung zum Zerspannungsmechaniker im Jahr 2001 bei der Firma Steiff. Er bildete sich von 2009 bis 2013 erfolgreich in Abendschule zum Maschinenbautechniker weiter und arbeitete seither im technischen Büro. „Die Mitarbeiter sind mir sehr wichtig, Teamfähigkeit und Kollegialität stehen für mich im Mittelpunkt und sind ein wesentlicher Baustein für den Erfolg und die Zukunft eines Unternehmens“, hob er hervor. „Ich weiß es kommt viel Verantwortung auf mich zu, aber ich freue mich auch auf die Herausforderungen, die die Selbstständigkeit mit sich bringt. Ich möchte die Firma im bisherigen Sinne weiterführen und in Richtung Zukunft ausrichten“.

Name bleibt erhalten

„Es wird sich auch trotz neuem Inhaber am Namen der Firma Steiff nichts ändern“, teilte Christian Meixner weiter mit. „Ich bin stolz darauf, ein Unternehmen mit einer solch langen Tradition weiterführen zu dürfen und der Name Steiff hat am Markt einen sehr guten Ruf.“

„Das Wichtigste bei allen Entscheidungen ist, dass es dem Unternehmen gut geht!“. Uwe Steiff habe die Firma mit Herz und Leidenschaft geführt. In diese Fußstapfen möchte er gerne treten. Die Firma sei aktuell gut aufgestellt und mit einem tollen Team, einer echten Betriebsfamilie, blicke er optimistisch in die Zukunft und beendete damit seine Ausführungen.

„Für die Firma Steiff hätte es nicht besser weitergehen können“, fasste es Uwe Steiff abschließend nochmals zusammen und klopfte dem neuen Inhaber vertrauensvoll auf die Schultern. hes

Zum Thema