Buchen

Polizei sucht Zeugen Vorfall am Krankenhaus

Erneut wurden Radmuttern an Auto gelöst

Archivartikel

Buchen.In der Nacht zum Sonntag haben Unbekannte in Buchen an einem geparkten Auto die Muttern eines Rades gelöst.

Auto für Nachtschicht geparkt

Eine 29-jährige Beschäftigte des Krankenhauses hatte ihr Fahrzeug für die Nachtschicht auf einem Parkplatz in der Dr.-Konrad-Adenauer-Straße geparkt. Bei der anschließenden Fahrt von der Arbeit nach Hause bemerkte sie, dass etwas nicht stimmte.

Bei einer Überprüfung stellte sie fest, dass an einem Rad die Radmuttern gelöst worden waren. Bereits im Mai hatte ein Unbekannter nicht weit entfernt vom Krankenhaus an einem anderen Fahrzeug 14 von 20 Radmuttern gelöst. Das Polizeirevier Buchen hat die Ermittlungen aufgenommen.

Zum Thema