Buchen

Burghardt-Gymnasium Buchen Susanne Hauk verabschiedet

Engagiert und kompetent

Buchen.Zum Ende des Schulhalbjahres wurde am Burghardt-Gymnasium Buchen die Lehrerin Susanne Hauk in den Ruhestand verabschiedet.

Schulleiter Jochen Schwab betonte in einer kleinen Ansprache, dass das BGB eine sehr engagierte und kompetente Lehrerin für Sport und Bildende Kunst verliert. Susanne Hauk studierte in ihrer Heimatstadt Köln an der Universität und der Sporthochschule Erziehungswissenschaft, Sport und Bildende Kunst für die Sekundarstufe I. Ab dem Jahr 2006 unterrichtete sie am BGB. Es war ihr stets ein großes Anliegen, für Schülerarbeiten aus dem Fach Bildende Kunst eine angemessene Öffentlichkeit zu schaffen. Zahlreiche Schulkunst-Ausstellungen innerhalb und außerhalb der Schule verdeutlichen dieses Engagement eindrucksvoll. Beim Europa-Wettbewerb konnten ihre Schüler von Jahr zu Jahr Orts- und Landespreise erzielen. Jochen Schwab hob besonders die Kunstaktion der Metropolregion Rhein-Neckar zur Europameisterschaft der Springreiter hervor, bei der das von BGB-Schülern gestaltete Pferd den Publikumspreis gewinnen konnte.

Auch bei Projekten der Geopark-AG half Hauk mit. So entstanden die große Karte der Region an der Außenseite der Schule und die Schautafeln der Erdgeschichte an der Eberstadter Tropfsteinhöhle. Im Sportunterricht war es Hauk immer ein Anliegen, Schülerinnen Freude an der Bewegung zu vermitteln. Eine Besonderheit am BGB war die von ihr ins Leben gerufene Reit-AG. Schulleiter Jochen Schwab dankte Hauk für ihr großes Engagement sowie ihre kreative Arbeit an der Schule und wünschte ihr für den folgenden Lebensabschnitt alles Gute. Der Personalratsvorsitzende Jürgen Mellinger dankte ihr für ihre Kollegialität und Ihren Einsatz für eine gute Atmosphäre im Lehrerkollegium.

Zum Thema