Buchen

Die beliebtesten Vornamen 2018 Bundesweit macht Ben bei den Jungs das Rennen, in Buchen jedoch Luca / 502 Geburten beurkundet

Emma auf Hitliste ganz oben zu finden

Archivartikel

Emma und Ben sind laut Knud Bielefeld die beliebtesten Vornamen 2018 bundesweit gewesen. In Buchen stehen Emma und Luca auf der Hitliste ganz oben.

Buchen. Die Neckar-Odenwald-Kliniken sind für viele Eltern aus der gesamten Region Anlaufstelle bei einer anstehenden Geburt. Entsprechend hat das Standesamt Buchen jedes Jahr gut zu tun, um die Neugeborenen zu erfassen.

Insgesamt wurden 502 Geburten registriert, 256 Knaben und 246 Mädchen. Es gab 82 Eheschließungen und 375 Sterbefälle, die vom Standesamt beurkundet wurden, wie die FN auf Nachfrage erfuhren.

Der beliebteste Vorname bei den Knaben war Luca, gefolgt von Felix. Danach wurde Leon, Matteo, Noah und Oskar am häufigsten gewählt. Bei den Mädchen war Emma der meistgewählte Vorname, gefolgt von Amelie und Nele. Danach folgten die Vornamen Elina, Emilia, Mia, Mila und Selina.

Blickt man in den Nachbarkreis nach Bad Mergentheim, so wurden dort durch die vielen Geburten im Caritas-Krankenhaus 1199 Kinder in der Statistik für das vergangene Jahr gezählt. Emma liegt auch in der Kurstadt auf Platz eins der beliebtesten Vornamen 2018. Bei den Jungs war es jedoch weder Ben noch Luca. Hier entschieden sich die meisten Eltern für Max.

Über die bundesweit beliebtesten Vornamen im vergangenen Jahr berichtete RTL bereits vor wenigen Wochen. Dort wurde mitgeteilt, dass Emma und Ben ganz oben stehen. Das gehe aus einer Statistik des Hobby-Namensforschers Knud Bielefeld hervor, der mehr als 206 000 Geburtsmeldungen aus ganz Deutschland ausgewertet hat. „Ben ist schon im achten Jahr in Folge Spitzenreiter bei den Jungen“, sagte Bielefeld laut RTL. Bei den Mädchen habe Emma die Liste schon 2014 und 2017 angeführt.

Bielefeld stützt seine Auswertung auf 610 verschiedene Quellen in bundesweit 480 Städten – zumeist Geburtskliniken, aber auch Meldungen aus zehn Standesämtern. Gut ein Viertel aller 2018 in Deutschland geborenen Babys seien erfasst, sagte er.

Beliebtheits-Top-Ten

Hinter Emma stehen in den Beliebtheits-Top-Ten laut Forscher Bielefeld Mia, Hanna/Hannah, Emilia und Sophia/Sofia. Auf Ben folgen bei den Jungen Paul, Leon, Finn/Fynn, Elias und Jonas.

Bei den zweiten Vornamen steht bei den Jungen Alexander ganz oben auf der Liste, bei den Mädchen Sophie/Sofie. Die meisten Plätze gutgemacht haben 2018 Ella, Matilda, Frieda, Lia und Juna sowie Matteo, Theo, Fiete, Henry und Levi.

Die bundesweite Top-Ten der Mädchen- und Jungennamen im Überblick: Mädchen: 1. Emma. 2. Mia. 3. Hannah/Hanna. 4. Emilia. 5. Sophia/Sofia. 6. Lina. 7. Anna. 8. Mila. 9. Lea. 10. Ella. Bei den Jungen sind es: 1. Ben. 2. Paul. 3. Leon. 4. Finn/Fynn. 5. Elias. 6. Jonas. 7. Luis/Louis. 8. Noah. 9. Felix. 10. Lukas/Lucas. red