Buchen

An zwei Schulen aktiv

Die Freude am Lesen geweckt

Archivartikel

Buchen.Der bundesweite Vorlesetag findet seit 2004 jeden dritten Freitag im November statt. Heute gilt er als das größte Vorlesefest Deutschlands mit über 1,4 Millionen Zuhörern. Die Aktion will ein deutliches Ausrufezeichen für das Vorlesen setzen.

Dieses Jahr haben sich bereits über 650 000 Vorleser bei der Aktion angemeldet. Auch die angehenden Erzieherinnen und Erzieher der Katholischen Fachschule für Sozialpädagogik Buchen beteiligten sich daran, indem sie am Freitag die Alois-Wißmann-Schule und die Meister-Eckehart-Schule aufsuchten, um dort den Kindern aus spannenden Büchern vorzulesen. So wurde den Kindern auf verschiedene Weise die Freude am Lesen und Vorlesen vermittelt.

Bücherlesen fördert Kreativität, Vorstellungsvermögen, kognitive Fähigkeiten und erweitert den Wortschatz. Lebhaft und anschaulich erzählten die Schüler den Kindern und Jugendlichen die Geschichten und luden diese zum aktiven Mitmachen ein. Die große Bandbreite der ausgewählten Bücher reichte von Bilderbüchern wie „Die Schnecke und der Buckelwal“ bis hin zu moderner Jugendliteratur wie „Harry Potter“. Die Kinder und Jugendlichen waren von Beginn an begeistert und konzentriert dabei.

Zum Thema