Buchen

Leserbrief Rentner aus Hettingen musste bereits zum dritten Mal eine Bank wieder aufbauen

„Deshalb die Bitte an den Verursacher: Lass es einfach bleiben!“

Der Heimatverein Hettingen kann es kaum glauben und ist sehr dankbar, dass ein Heddemer Mitbürger nun schon zum dritten Male eine Sitzbank an der Ecke am Wald Breitenloh wieder herrichtet. Vor einigen Jahren hat er sich nach einem Gespräch mit dem Vorsitzenden Gundolf Scheuermann bereiterklärt, die Kosten für eine neue Bank im Rahmen einer Aufstellungsaktion zu übernehmen.

Was dann jedoch kam, erzürnte den Spender zuerst: Die Bank wurde zerstört. Dann kam ihm die gute Idee, wenn schon der Verursacher das nicht wieder richtig herstellt, dann mach ich das selber. Ruckzuck war die Bank vom Spender in eigener Regie am Breitenloh wieder hergerichtet – soweit so gut.

Frohen Mutes ging der Spender seither mit Frau und Hund fast täglich bei seinen Spaziergängen hin zum Breitenloh an seiner Bank vorbei und war auch voller Stolz, wenn er sah, wie gut die Bank von vielen vorbeikommenden Spaziergängern als Ort der Erholung genutzt wurde. Nie kam es ihm in den Sinn, dass diese Bank seine ihm schon ohnehin wenig zur Verfügung stehenden Freizeit auch in Zukunft wieder Zeit und Nerven kosten würde.

Nun war es wieder soweit, denn jemand hatte die ungute Idee, sich an der Bank schaffen zu machen und wieder war sie defekt und kaputt und keiner war es diesmal. Der Heddemer konnte es nicht fassen. Da er sich ja schon gut auskennt mit dem Wiedererrichten der Sitzbank, ging er ans Werk und nun steht sie wieder und ist hoffentlich nun das, was sie eigentlich sein sollte: ein Platz zum Ausruhen, zum Innehalten.

Der Heimatverein Hettingen und der Spender hoffen nun, dass endlich Schluss ist mit der Zerstörungswut. Leider ist es dem betagten Rentner nicht möglich, im Vorstand des Vereins für solche Arbeiten aktiv mitzuwirken und sein sich erarbeitetes Können im Aufstellen und Herrichten von Sitzbänken mit einzubringen.

Deshalb die Bitte an den Verursacher: Lass es einfach bleiben!

Zum Thema