Buchen

Schützengesellschaft Buchen Proklamation des Schützenkönigs im Hotel „Reichsadler“ bot manche Überraschung

Christa-Maria Ellenberger trägt die Königskette

Spannend ist sie Jahr für Jahr, die Proklamation des Schützenkönigs der Schützengesellschaft – so war das natürlich auch im Hotel „Reichsadler“, wo es nicht nur eine echte Überraschung gab.

Buchen. Bestens gelaunt begrüßte Oberschützenmeister Achim Schubert die Schützenfamilie und entbat die Grüße des verhinderten (noch) amtierenden Schützenkönigs Bürgermeister Roland Burger, ehe er die gute Jugendarbeit hervorhob und all denen Dank zollte, die zum Gelingen des bisher durchaus positiv verlaufenen 189. Schützenmarkts beigetragen haben. Aus dem Vorstand würdigte er besonders Schatzmeisterin Andrea Pfeiffer und Schriftführer Siegbert Schuch.

Erster Schützenmeister Joachim Schmidt führte sodann durch die verschiedenen Ehrungen. „Die Beteiligung war im Allgemeinen stärker als im vergangenen Jahr, was sich auch in mehr Startern in nahezu allen Wertungsklassen äußerte“, freute er sich und verkündete, dass den Luftpistolenpokal Angelika Lehnert mit 132 Punkten vor Georg Schädle (120 Punkte) und Gisela Schädle (117 Punkte) für sich entscheiden konnte. Den Damenpokal konnte Carolin Mittelstaedt (50 Punkte) mit nach Hause nehmen, während Romina Pfeiffer, Gaby Wörner und Hanni Kreitinger sowie Christa-Maria Ellenberger mit jeweils 25 Punkten auf dem zweiten Platz landeten – den Pokal der Könige schließlich errang Jürgen Schmidt (zehn Ringe); dahinter rangierten Hans Mittelstaedt (sieben Ringe) und Manfred Mechler (sechs Ringe). Den Wettstreit um den „Großherzog-Leopold-Pokal“ konnte Michelle Mages (zehn Ringe) vor Sina Schäfer (zehn Ringe) und Manfred Mechler (ebenfalls zehn Ringe) für sich entscheiden; die Prinzenscheibe gewann heuer Sina Schäfer mit sechs Ringen; es folgten Michelle Mages (fünf Ringe) und Franco Gramlich (vier Ringe).

Joachim Schmidt vorn

Die erste Überraschung des Abends bezog sich auf die Ehrenscheibe: Hier tauschte Joachim Schmidt kurz den Platz mit Achim Schubert – dieser ehrte nämlich den ersten Schützenmeister (neun Ringe) als Sieger. Er gewann den Wettstreit vor Jürgen Sillmann und Carolin Mittelstaedt (beide neun Ringe).

Ein besonderes „Spannungsknistern“ lag schließlich in der Luft, als Achim Schubert die Ergebnisliste des Schießens auf die Königsscheibe zur Hand nahm. Zunächst gab er nach und nach die Ränge vier bis zehn bekannt, ehe die Stimmung auf ihren Höhepunkt zusteuerte. Den dritten Platz erreichte mit neun Ringen (Teiler 899,0) Carolin Mittelstaedt, ehe erneut ein Raunen durch die Reihen ging: Kein Geringerer als Joachim Schmidt konnte sich mit zehn Ringen (Teiler 739,2) auf den zweiten Rang schießen.

Dann fand Achim Schubert klare Worte: „Einen so jungen Schützenkönig hatten wir noch nie – und eine so junge Schützenkönigin erst recht nicht“, rief er und überreichte die Königskette sowie die von Bürgermeister Roland Burger als Amtsvorgänger gestiftete Königsscheibe an Christa-Maria Ellenberger, die ihr Glück kaum fassen konnte: Erst vor wenigen Wochen hatte sie in der Schützengesellschaft Buchen den Schießsport als neues Hobby für sich entdeckt und gleich voll ins Schwarze getroffen.

Die neuen Schützenkönigin Christa-Maria Ellenberger zeigte sich erfreut darüber, den traditionsreichen Verein für ein Jahr repräsentieren zu dürfen und nahm gleichzeitig den obligatorischen Gutschein des Kleintierzuchtvereins Buchen für ein Häschen entgegen. ad