Buchen

Am Heiligen Abend

Bürgermeister singt mit Franziskanerinnen

Archivartikel

Freiburg/Buchen.Ganz viel Gänsehaut verspricht ein Projekt, das in den Tagen vor Weihnachten in der Erzdiözese Freiburg entstanden ist. „O du fröhliche“ wurde von 300 Sängern aus dem ganzen Erzbistum einzeln gesungen und zusammengemischt zu einem festlichen, fünfstimmigen Chor. Wer das Video anschaut, das am 24. Dezember veröffentlicht wird, der spürt: Auch, wenn viele Menschen sich gerade solidarisch zeigen und in Distanz leben müssen, führt Weihnachten die Menschen zusammen und verbindet sie über alle Grenzen hinweg.

Mit dabei sind unter anderem Sänger von Buchen bis zum Bodensee, von Breisach bis Bräunlingen, ein Chor der Franziskanerinnen von Sießen genauso wie Freiburgs Oberbürgermeister Martin Horn mit seiner Familie.

Ins Leben gerufen wurde der virtuelle Projektchor durch eine Kooperation von diözesanem Bonifatiuswerk, den Pueri Cantores, dem Verband der Kinder- und Jugendchöre der Erzdiözese Freiburg und dem Badischen Chorverband. Musikalisch vorbereitet und begleitet hat das Projekt der Jugendchor St. Oswald aus Buchen unter Leitung von Kirchenmusiker Horst Berger.

Gezeigt wird „O du fröhliche“ zum ersten Mal im Rahmen der Krippenfeier der Erzdiözese Freiburg, die am Heiligen Abend um 16 Uhr live aus Mannheim auf ebfr.de/krippenfeier übertragen wird. Anschließend wird das Video auch auf den Social Media-Kanälen der Erzdiözese verfügbar sein – und ganz sicher viele hundert Mal und über die Grenzen des Erzbistums hinaus geteilt werden. (pef))

Zum Thema