Buchen

Zur Bahnhaltestelle geworfen

Böller landet in Kinderwagen

Mosbach.Mit dem Schrecken kamen Eltern eines Kleinkindes am Dienstag um 18.54 Uhr an der S-Bahnhaltestelle Mosbach davon. Eine vierköpfige Gruppe aus Jugendlichen und Kindern zündeten mehrere Böller an der Haltestelle. Daraufhin wurden sie von den Eltern aufgefordert, dies zu unterlassen. Einige Minuten später wurde aus Richtung der Unterführung ein Böller nach oben zur Haltestelle geworfen. Der Böller landete unglücklicherweise im Kinderwagen des einjährigen Kleinkindes.

Der Vater des Kleinkindes reagierte sofort und holte das Kleinkind aus dem Kinderwagen. Das Polster des Kinderwagens, die Jacke und die Hose des Kleinkindes wurden dadurch beschädigt. Nach jetzigem Ermittlungsstand besteht der Verdacht, dass die Böller von einem 13-Jährigen geworfen wurden. Beim Eintreffen der Beamten des Polizeireviers Mosbach führte der mutmaßliche Werfer noch drei Böller mit sich. Diese wurden durch die Beamten sichergestellt. Es handelt sich hierbei laut Polizei um Böller in Form von kleinen Kugeln, die frei erhältlich sind.

Zum Thema