Buchen

Arbeitskreises Heimatpflege Ehrennadel 2020 für Verdienste in der Heimatpflege verliehen

Auszeichnung für Manfred Kilian

Archivartikel

Neckar-Odenwald-Kreis.Mit der Verleihung der Ehrennadel würdigt und ehrt der Arbeitskreis Heimatpflege im Regierungsbezirk Karlsruhe herausragende Verdienste in der Heimatpflege im Regierungsbezirk Karlsruhe. Die diesjährige Übergabe hätte am Donnerstag im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung von Regierungspräsidentin Sylvia M. Felder, Vorsitzende des Arbeitskreises, im Stift Sunnisheim in Sinsheim, der diesjährigen Heimattagestadt, stattfinden sollen. Aufgrund der aktuellen Coronavirus-Pandemie musste die Veranstaltung jedoch abgesagt werden. Trotzdem bekommen die Ausgezeichneten ihre Ehrennadeln. Aus dem Neckar-Odenwald-Kreis wurde Manfred Kilian gewürdigt.

„Sie haben sich in ehrenamtlichem Engagement als unermüdlicher und versierter Heimatkundler betätigt und viele wertvolle Beiträge zur Heimatforschung geleistet, und das schon während Ihrer Dienstzeit. Als erfahrener Verwaltungsfachmann bewährten Sie sich in zahlreichen Funktionen. Ihr großes kulturhistorisches Wissen kam besonders Ihrer Heimatgemeinde Seckach, der Stadt Buchen und dem gesamten Neckar-Odenwald-Kreis zugute“, so Sylvia M. Felder. Kilian habe federführend die Herausgabe der Heimatbücher von Zimmern, Seckach, Hollerbach, Hettigenbeuern und Bödigheim betreut. Seine historischen Aufsätze, zum Beispiel im Heimatkalender „Unser Land“ und im Buchener „Wartturm“, drehen sich hauptsächlich um das Bürgerrecht und den Bürgernutzen, die Wasser- und Stromversorgung, die Verkehrserschließung, das Bankenwesen sowie um die Auswanderung. Von 2004 bis 2013 hatte Manfred Kilian das Amt des Schatzmeisters beim Verein Bezirksmuseum Buchen inne. „Ihre Tätigkeit als Heimatpfleger im besten Sinne hat eine würdige Anerkennung verdient“, erklärte die Regierungspräsidentin.

Zum Thema