Buchen

Gesprächsangebot der Diakonie Neckar-Odenwald Virtuelle Akku-Abende für Eltern

Austauschen und Kompetenzen kreativ umsetzen

Buchen.Die Psychologische Beratungsstelle der Diakonie Neckar-Odenwald möchte in Zusammenarbeit mit dem Mehrgenerationenhaus Buchen Eltern miteinander ins Gespräch bringen und eine gegenseitige Unterstützung ermöglichen.

Beratungsfachkräfte wissen, dass Väter, Mütter und andere Bezugspersonen für Kinder derzeit immens viel leisten und sehr wohl Experten im familiären Zusammenleben sind.

Mitarbeiter der Psychologischen Beratungsstelle für Erziehungs-, Partnerschafts- und Lebensfragen geben inhaltliche, fachliche Impulse und Eltern unterstützen sich gegenseitig. Es geht darum, sich zu ermutigen und aufzutanken im Sinne von Austauschen und Kompetenzen kreativ umsetzen: Akku.

Drei Abende mit je einem Thema werden per Video-Chat angeboten. Immer dienstags von 20 bis 21.15 Uhr. Am 30. Juni geht es mit der Sozialpädagogin Elisabeth Sandel um den guten Umgang mit Aggression, die meist als störend empfunden wird. Wie können Erwachsene und Kinder lernen, damit gesund und förderlich umzugehen? (Anmeldung bis 28. Juni). Am 7. Juli stellt die Psychologin Hanna Voget ein Modell für gelingende Kommunikation vor. Sich selbst und andere besser verstehen kann man lernen und üben. (Anmeldung bis 5. Juli). Am 14. Juli geht es mit der Heilpädagogin Heidrun Vogel um die Bedeutung des Spiels für die kindliche Entwicklung. (Anmeldung bis 12. Juli).

Die Abende sind kostenfrei und können einzeln gebucht werden. Eine Anmeldung bis spätestens zwei Tage zuvor ist erforderlich, um eine Emailadresse zu hinterlegen, mit der dann die Einladung zum angegeben Termin erfolgt. Das Empfangsgerät kann ein Smartphone, ein Tablet, ein Notebook oder jeder PC mit Kamera und Mikrofon sein

Anmeldung: Psychologische Beratungsstelle, Diakonisches Werk im Neckar-Odenwald-Kreis, Telefon 06261/9299300, kontakt@diakonie-nok.de.Online unter: www.diakonie-nok.de (Veranstaltungen) oder beim Mehrgenerationenhaus Buchen, Telefon 0160/97986048, scheuerer@diakonie-nok.de.

Zum Thema