Buchen

Burghardt-Gymnasium

Ausschreibung geht in die dritte Runde

Archivartikel

Buchen.Die Umbau- und Erweiterungsmaßnahmen im Bereich des Burghardt-Gymnasiums Buchen standen einmal mehr auf der Tagesordnung des Gremiums. Eigentlich sollte die Vergabe der Zimmer- und Holzbauarbeiten und der Aufzugarbeiten erfolgen. Doch laut Bürgermeister Roland Burger können die eingereichten Angebote nicht gewertet werden, weil sie in zwei Fällen nicht unterschrieben waren und in einem Fall nicht elektronisch abgegeben wurden. Die Ausschreibung gehe nun in die dritte Runde. Laut Bürgermeister werde man die Anbieter auf die Fehler hinweisen und hoffe nun auf vergaberechtskonforme Angebote. „Dass wir noch einmal ausschreiben müssen, schadet dem Projekt nicht“, betonte Burger. Noch sei genügend Zeit. borg

Zum Thema