Buchen

Jugend- und Kirchenchor St. Oswald Über 100 Mitwirkende beim Probewochenende für das Projekt „The Wall“ in Kloster Schöntal

Auf die Zielgerade eingeschwenkt

Archivartikel

Buchen.Große Ereignisse werfen ihren Schatten voraus: Verstärkt um die Sängerinnen und Sänger, die beim Projekt „The Wall“ mitwirken, fanden sich über 100 Mitwirkende im Kloster Schöntal ein, um auf die Zielgerade des Chorprojektes einzuschwenken. An zwei Tagen probten zum ersten Mal sowohl Jugend- und Kirchenchor als auch die Solisten gemeinsam in sechs Probeeinheiten. Flankierend zum schönen architektonischen Rahmen des Klosters und dem reichhaltigen und geschmackvollen kulinarischen Angebot der Klosterküche war auch das Rahmenprogramm rund um die Probeeinheiten inspirierend.

Am Samstagabend wurde den Sängern in einer rund zweistündigen Präsentation das künstlerische Gesamtkonzept erläutert und ein Einblick in die Gesamtkonzeption von Gesang, Instrumentalpassagen, Texten und korrespondierenden Videosequenzen gewährt; dies vor dem Hintergrund, dass die Mitwirkenden selbst während der Aufführung diese Videosequenzen aufgrund der Bühnengestaltung nicht sehen werden. Im Anschluss daran hatte der Jugendchor noch eine abendliche Besinnung mit Gesang und Texten vorbereitet, so dass ein intensiver Tag, angefüllt mit Proben und vielfältigen Eindrücken, in Ruhe ausklang.

Nach einem gemeinsamen Abend im schönen Klostergewölbe fand sich der Chor vollzählig am Sonntag um 8 Uhr in der Klosterkirche zu einem Morgenlob ein: Getragen von Gesängen, bereichert durch meditative Körperübungen und Texte des Jugendchores. Die Probesequenzen des Sonntags fanden ihren Höhepunkt im erstmaligen Durchsingen der kompletten Aufführung.

Im Anschluss traten die Teilnehmer die Heimreise an, inspiriert von einem rundum gelungenen Probenwochenende. Erfreulich ist hervorzuheben, wie harmonisch der Gesamtchor aus Projekt- und Stammsängern, aus Jung und Alt zusammenfand.

In der folgenden Woche beginnt ab Donnerstag der Endspurt mit der gemeinsamen Probe von Chor, Solisten und Orchester, am Freitag, Allerheiligen, die Generalprobe; um dann in den Aufführungen am kommenden Samstag und Sonntag dem Höhepunkt entgegenzustreben.

Zum Thema