Buchen

Verein „Lebenshilfe Buchen und Umgebung“ Familie Müller übergibt Erlös auf dem Verkauf von Glühwein, Geschenkartikeln und Tassen

690 Euro für den Treff „Junge Lebenshilfe“

Hainstadt/Hardheim.Den Erlös aus dem Verkauf von Glühwein, Geschenkartikeln und Tassen während des Hardheimer Weihnachtsmarkts im vergangenen Jahr in Höhe von 690 Euro hat die Familie Müller am Samstag dem Verein „Lebenshilfe Buchen und Umgebung“ gespendet.

Dankbar nahm deren Vorsitzender Bernd Rathmann den symbolischen Scheck entgegen. Er dankte für die Zuwendung und die damit gezeigte Solidarität mit dem Verein und seiner längst nicht immer einfachen Tätigkeit. Das Geld werde dem Treff „Junge Lebenshilfe“ für die Betreuung von aktuell zwölf behinderten Kindern und deren Familien zugutekommen.

Im kommenden Jahr soll auf dem Areal des Lebenshilfszentrums ein Spielplatz entstehen. Die Spende aus Hardheim soll in den Erwerb einer Wippfigur fließen.

Gegenseitige Unterstützung

Kurz informierte Rathmann noch über die Hintergründe der „Jungen Lebenshilfe“: Sie bietet Eltern behinderter Kinder bis etwa zehn Jahren die Möglichkeit zum gemeinsamen Erfahrungsaustausch und zur gegenseitigen Unterstützung bei Problemen.

Aktuell trifft sich die Gruppe mit Teilnehmern aus dem ganzen Kreisgebiet einmal im Monat.

Zum Thema