Buchen

65-Jährige feierten Wiedersehen

Archivartikel

Hainstadt.Der Jahrgang 1954 aus Hainstadt traf sich, um gemeinsam in Erinnerungen zu schwelgen. Das Organisationsteam um Cornelia Fabrig und Arnold Rudolph sorgte hierbei für ein abwechslungsreiches und anspruchsvolles Kulturprogramm. Das Treffen begann mit einem ausgiebigen Frühstück in Buchen im „Bistro Karles“ bei der Firma Seitenbacher, wo bereits ein reger persönlicher Austausch von aktuellen und vergangenen Ereignissen stattfand. Die gemeinsame Fahrt führte nach Laudenberg zum Grabbesuch des Schulkameraden Alfons Pföhler. Danach fuhr man weiter nach Eberstadt, um dort die Tropfsteinhöhle zu besichtigen. Nach diesem regionalen Highlight begab man sich am späten Nachmittag nach Hainstadt zurück, wo man einen abschließenden Ortsrundgang unternahm und sich über alte und neue Geschehnisse austauschen konnte. Anschließend besuchte man die Café-Bäckerei „Zuckerbeck“ in Hainstadt. In der „Beuchertsmühle“ in Walldürn ließ man bei einem Abendessen das Treffen gemütlich ausklingen, wobei noch einmal den Organisatoren gedankt wurde. Das Treffen wurde als sehr gelungen bezeichnet. In fünf Jahren soll es wiederholt werden. Bild: Jahrgang

Zum Thema