Buchen

Am Burghardt-Gymnasium

45 Sozialmentoren wurden ausgebildet

Buchen.Seit vielen Jahren werden am Burghardt-Gymnasium in Kooperation mit kirchlichen Jugendverbänden Schülermentoren im Bereich „Soziale Verantwortung lernen“ ausgebildet. Diese kostenlose Ausbildung wird vom Kultusministerium unterstützt und ist bundesweit anerkannt. Wer die Ausbildung vorweisen kann, ist berechtigt, schon im Alter von 16 Jahren Kinder- und Jugendgruppen selbständig zu leiten.

Nach einer 70-stündigen Ausbildungsphase im vergangenen Schuljahr bekamen nun 45 Schüler des Burghardt-Gymnasiums ihr Zertifikat überreicht. Schulleiter Jochen Schwab dankte den Jugendlichen dafür, dass sie durch ihren sozialen Einsatz zu einem guten Schulklima beitragen und unter anderem den Fünftklässlern helfen, sich schnell und gut am BGB einzuleben, etwa durch Klassen-Patenschaften, Bastel,- Back- und Spielnachmittage. Außerdem organisieren die Sozialmentoren gemeinsame Veranstaltungen von Kindern des BGB und der Alois-Wißmann-Schule. Heike Göhrig-Müller, die die Ausbildung am BGB organisiert und begleitet, dankte dem Bezirksjugendreferenten des evangelischen Kirchenbezirks Gerald Vogt für die hervorragende Zusammenarbeit bei der alljährlichen Theorieausbildung. Sie hob lobend hervor, dass trotz der großen Zahl der Auszubildenden insgesamt acht Übernachtungsaktionen mit den fünften Klassen (sogenannte Eventnights) und viele Kleinprojekte reibungslos durchgeführt worden seien.

Zum Thema