Buchen

Aufruhr am Bahnhof Gruppe warf mit Böllern um sich

21-Jähriger bedrohte die Polizei

Archivartikel

Buchen.Ein 21-Jähriger sorgte am Samstagabend in Buchen für Aufruhr vor dem Bahnhof. Zeugen hatten gegen 21 Uhr die Polizei gerufen, weil vor dem Bahnhofsgebäude eine Personengruppe mit Böllern um sich werfen würde.

Beim Eintreffen der Beamten flüchteten mehrere Leute von der Örtlichkeit, jedoch nicht ein 21-Jähriger, der wohl auf eine Konfrontation aus gewesen war. Bei der Kontrolle des Mannes wurde dieser zusehendes aggressiver, fing an herumzuschreien, die Beamten zu beleidigen und zu bedrohen. Dem Mann wurden daraufhin Handschellen angelegt und er wurde in eine Zelle des Polizeireviers gebracht. Weil sich der 21-Jährige aber weiterhin nicht beruhigen konnte und sich wohl im psychischen Ausnahmezustand befand, wurde er schließlich in ein Krankenhaus verlegt.

Zum Thema