Boxberg

Volksbank Main-Tauber Scheckübergabe an die „wir-für-hier“-Projekte im Boxberger Stadtgebiet fand in der Mediothek statt

Symbolischer Dank an viele Ehrenamtliche

Boxberg.Insgesamt 31 Vereine und gemeinnützige Institutionen haben sich an dem Wettbewerb „wir-für- hier“ beteiligt, ausgeschrieben von der Volksbank Main-Tauber.

Regionalmarktleiter Achim Hoos überreichte in der Mediothek die jeweiligen Schecks mit einer Gesamtsumme von 14 571 Euro. „Als Genossenschaftsbank mit einer über 150-jährigen Tradition, sind wir unserer sozialen Verantwortung bewusst“, sagte Achim Hoos. Man wolle daher mit diesem Projekt die ehrenamtliche Vereinstätigkeit fördern.

Das Spendenportal „wir-für-hier“ wurde 2016 aus der Taufe gehoben und bisher rund 1000 Projekte gefördert. Dies sei eine symbolische Anerkennung aus dem Topf des Gewinnsparens. „wir-für-hier“ zeige somit deutlich, wie wichtig es ist, das Engagement der Ehrenamtlichen zu fördern.

Der Vorsitzende der DLRG-Ortsgruppe Boxberg, Oliver Güßgen, bedankte sich im Sinne aller Vereine für den unerwarteten Geldsegen, den der Verein etwa für die Anschaffung neuer Freizeitkleidung in verschiedenen Farben anlegen wolle.

Bürgermeister Christian Kremer bezeichnete das Ehrenamt als unverzichtbar für den ländlichen Raum, denn die Gesellschaft wäre um vieles ärmer, gäbe es diese selbstlosen Aktiven nicht.

Bunt gemischt waren die einzelnen Begünstigten. So waren es überwiegend Sport- und Musikvereine, Kindergärten, Kirchengemeinde, Schulen oder Institutionen.

An vorderster Front der Ausschüttung lag der TSV Kupprichhausen mit 1000 Euro, der Musikverein Umpfertal mit 930 Euro und der Förderverein Realschule Boxberg mit 720 Euro. wahe