Boxberg

Jahreskurse in Kulturkirche

„Sprung in den Brunnen“

Archivartikel

Unterschüpf.„Der Sprung in den Brunnen“ ist ein spiritueller Klassiker des katholischen Theologen Hubertus Halbfas. Er zeichnet sich durch seine ökumenische und interreligiöse Weite aus.

Im Umgang mit menschheitlichen Grundsymbolen (Brunnen, Labyrinth und Lebensbaum) erschließt sich eine religiöse Sensibilität, die das eigene Leben vertieft und für Fragen der Gegenwart öffnet. So wendet sich dieser Kurs von Pfarrers Dr. Heiner Kücherer in der Kulturkirche Unterschüpf gleichermaßen an Menschen, die ihren Glauben stärken wollen und an Menschen, die eher skeptisch unterwegs sind.

Themen sind: „Wie finde ich meinen Weg in meine Tiefe und Mitte?“, „Was heißt sich aufrichten und nach Gott fragen?“, „Gibt es Wege zu einem transpersonalen Gottesbild?“, „Was ist der Zusammenhang von Beten, Leben und Lieben?“ Der Jahreskurs geht mit neun Kursabenden an dem gut lesbaren Buch entlang.

Wer einen geistlichen Weg gehen will, kann am ganzen Kurs teilnehmen. Die Kursabende sind aber auch in sich sinnvoll und können einzeln gebucht werden. Der Ablauf bleibt gleich: Prägnanter Impulsvortrag, kurzer Austausch, offene Begegnung (mit Brezel und Wein/Wasser).

Der Kurs startet am Dienstag, 15. September, um 20 Uhr in der evangelischen Kirche Unterschüpf (Kulturkirche) und setzt sich mit monatlichen Kursabenden fort.