Boxberg

Kindergarten „Pusteblume“ Der Förderverein hatte für die Kids eine besondere Überraschung parat

Spielsachen gespendet

Archivartikel

Schweigern.Der Förderverein evangelischen Kindergartens Schweigern machte der Einrichtung „Pusteblume“ eine große Freude. Zahlreiche Spielsachen wurden nämlich an Manuela Müller, Leiterin des Kindergartens, übergeben.

Darunter waren für den Außenbereich ein Weidentipi, ein Fußballtor inklusive Torwand, Tennisschläger-Sets, Sandsiebschaufeln, 3-D-Sandformen, Sandfahrzeuge und eine besondere Riesen-Kugelbahn, die über das hügelige Gelände aufgebaut werden kann. Hierbei können die Kinder unterschiedlich große Holzkugeln über die 15 Meter lange Gummibahn schicken.

Für den Innenbereich wurden eine Ritterburg, Holzfahrzeuge sowie ein Bauspiegel mit dazugehörigen Bau- und Konstruktionsmaterial aus Holz und bunte Lichtbauplatten und -steine angeschafft. Letztere bewirken fantastische Illusionen und Perspektiven auf dem Spiegel.

Finanziert wurden diese Anschaffungen zu 80 Prozent über den „Sozialfonds Windkraft“ der Stadt Boxberg.

Nur durch diese Förderung war es möglich, diese hochwertigen Spielsachen zu erwerben. Die restlichen 20 Prozent übernahm der Förderverein des Kindergartens als Antragsteller.

Des Weiteren war der Förderverein in der Lockdown-Zeit nicht untätig und ging neue Wege. Die Vorstandssitzung im Mai fand erstmals online statt. Unter anderem beschloss das sechsköpfige Team, jedem Kindergarten-Kind ein „Sommerpäckchen gegen Langeweile“ zukommen zu lassen. Darin befanden sich neben Straßenkreide und Seifenblasen auch ein Eis-Gutschein.