Boxberg

Von Syrien nach Boxberg Majd Zenbarakji hat nach der Flucht in der Landesanstalt für Schweinezucht eine Anstellung gefunden / Studierter Agraringenieur ist Muslim

„Integration fängt mit der Sprache an“

Archivartikel

Als Muslime in einer Schweinzuchtanstalt zu arbeiten, ist für Majd Zenbarakji eine interessante Erfahrung. Der Syrer lebt seit vier Jahren in Boxberg.

Windischbuch. Mit Tierproduktion kennt sich Majd Zenbarakji aus. Die Augen des 33-Jährigen leuchten, wenn er von seiner Arbeit erzählt. In der Landesanstalt für Schweinezucht im Boxberger Seehof hat er vor zwei Jahren eine Anstellung

...

Sie sehen 7% der insgesamt 6458 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00