Boxberg

Samstag, 24. Oktober, in der Wandelhalle Benefizkonzert des Musikvereins Umpfertal für die Lebenshilfe Main-Tauber-Kreis

In Aktion für die gute Sache

Archivartikel

Bad Mergentheim/Boxberg.Der Musikverein Umpfertal Boxberg unter der Leitung von Volker Metzger veranstaltet am Samstag, 24. Oktober, um 19.30 Uhr ein Benefiz-Konzert in der Wandelhalle in Bad Mergentheim. Es findet auf Spendenbasis statt, der Eintritt ist frei.

Die Einnahmen gehen zur Hälfte an die Lebenshilfe Main-Tauber-Kreis, die andere Hälfte wird für die Jugendarbeit des Musikvereins verwendet.

Das Repertoire des Orchesters umfasst klassische Werke, Filmmusik, Musicals, zeitgenössische und originale symphonische Blasmusik. Obwohl alle Mitglieder Laienmusiker sind, bewegt sich das Orchester schon seit vielen Jahren in der höchsten Leistungsklasse für Amateure – der Höchststufe. Möglich ist dies nur, da der Verein Nachwuchsmusikerinnen und Nachwuchsmusiker durch hochwertige Jugendarbeit gezielt fördert.

Ein besonderes Merkmal des Orchesters ist die Vielseitigkeit und auch die Offenheit für neue Projekte und Klangerfahrungen. Diese Offenheit für neue Projekte bekommt im Hinblick auf die aktuelle Corona-Pandemie eine ganz neue Bedeutung.

Statt des gewohnten Klangkörpers von etwa 50 Musiker können die Gäste sich auf verschiedene Ensembles aus dem Blasorchester freuen. Wegen Corona zu beachtenden Abstands- und Hygieneregeln hat sich das Orchester musikalisch umstrukturiert und präsentiert sich an diesem Abend mit verschiedenen Ensembles aus dem Großen Blasorchester.

Hierzu zählen beispielsweise Blechbläser-Quintette, ein Flötenquintett, eine Holz-Blech-Schlagwerk-Combo, ein Klarinetten-Ensemble, wie auch ein Saxofonquartett

Neben dem Verein freut sich auch die Lebenshilfe Main-Tauber-Kreis auf zahlreiche Besucher. Seit über 50 Jahren begleitet und unterstützt die Lebenshilfe Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen mit dem Ziel, den Mitgliedern eine uneingeschränkte Teilnahme in der Gesellschaft zu ermöglichen. Hierzu zählen der Abbau von Barrieren und die Sensibilisierung der Gesellschaft für die Belange von Menschen mit Beeinträchtigungen.

Die Veranstaltung findet unter Einhaltung der geltenden Abstands- und Hygieneregeln statt. Es steht daher nur eine verminderte Anzahl von Plätzen zur Verfügung. Vor Beginn der Veranstaltung werden die Besucher zur Registrierung der Kontaktdaten aufgefordert. lh