Boxberg

Familiennetzwerk Das Mitmach-Theater „Radelrutsch“ war in der Boxberger Mediothek zu Gast

Humorvolle Liederreise der Toleranz

Archivartikel

Boxberg.Das Mitmacht-Theater „Radelrutsch“ war in der Mediothek Boxberg zu Gast. Das Familiennetzwerk hatte in Kooperation und Zusammenarbeit mit der Mediothek sowie der Flüchtlingshilfe im Kirchenbezirk Adelsheim-Boxberg ein einzigartiges Erlebnis für die Vorschüler angeboten.

Das Theater „Radelrutsch“ aus Heilbronn spielte „Mein Land ist dein Land – ich reich dir meine Hand!“ Das interaktive interkulturelle Musiktheater war für alle interessant. Seit 2016 bereichert das „Radelrutsch“ mit seinem interkulturellen Kulturangebot und seinen Theaterprojekten die Kulturlandschaft in Baden-Württemberg und regt zur Kommunikation, Toleranz sowie einem friedvollen Miteinander zwischen den Generationen und Nationalitäten an.

70 Kinder und Erzieher tanzten, sangen und lachten zusammen und hatten jede Menge Spaß. Frau Fröhlich und Herr Musikuss luden mit mitreißenden Liedern, faszinierendem Live-Musik-Akkordeon, Marimbaphon, Flöten, Gitarre, Percussion zu einer bewegten und humorvollen Liederreise ein. Eine Reise, die auch ohne Sprachkenntnisse verstanden werden konnte und zu Toleranz und gegenseitiger Wertschätzung beitrug.

Alle Sinne angesprochen

Mit Liedern, die in Bewegung setzten, und mit rhythmischen Sprach- und Handgestenspielen wurden die Sinne von Kopf bis Fuß aktiviert und machten das musikalische Theaterabenteuer zu einem großen Vergnügen. In der Schule der 1000 Lieder reiste die Anwesenden singend und bewegend durch die Welt – vom Iran bis nach Afrika, von Syrien bis in die Türkei.

So konnten alle ein wunderbares und unvergessliches Reiseerlebnis mit nach Hause nehmen.