Boxberg

EU Schülerwettbewerb „EUnited – Europa verbindet“ Ortspreise für Noah Hehn und Julian Kinzel

Grundschüler freuen sich über Auszeichnung

Archivartikel

Kupprichhausen.Der Europäische Wettbewerb, Deutschlands ältester Schülerwettbewerb, hat Kinder und Jugendliche in seiner 67. Runde dazu aufgerufen, sich angesichts der aktuellen politischen und gesellschaftlichen Herausforderungen auf das zu besinnen, was die Menschen in Europa verbindet. Das Motto lautete „EUnited – Europa verbindet“.

Auch aus dem Main-Tauber-Kreis beteiligten sich Schulen an dem Wettbewerb und wurden mit Preisen ausgezeichnet. Darunter war die Grundschule Schüpfer Grund in Kupprichhausen.

Noah Hehn und Julian Kinzel erhielten eine Dankesurkunde der baden-württembergischen Ministerin für Kultus, Jugend und Sport, Dr. Susanne Eisenmann, und einen so genannten Ortspreis, einen Büchergutschein. Diesen überreichte Kreisjugendreferent Dr. Michael Lippert. Die Preisübergabe fand wegen der aktuellen Kontaktbeschränkungen im Schulhof statt.

Was verbindet die Menschen in Europa? Welche Kinderbuch- und Märchenfiguren kennen alle Kinder in Europa, und was können sie von ihnen lernen? Was muss die EU tun, um Frieden und Klimaschutz zu sichern? Diesen und weiteren Fragen stellten sich europaweit Schüler in 13 altersdifferenzierten Aufgabenstellungen.

Beeindruckende Kunstwerke

Diese luden jeweils dazu ein, sich persönlich und politisch mit europäischer Identität zu befassen. Entstanden sind beeindruckende Kunstwerke von Kindern und Jugendlichen, mit denen sie ihre Sicht von Europa vermitteln.

Die Schüler der Grundschule Schüpfer Grund zeigten in fröhlichen und bunten Malereien anhand von europaweit bekannten Kinderbuch-, Märchen- und Comicfiguren, wie selbstverständlich und wertvoll die Vielfalt Europas für sie ist.

In Baden-Württemberg beteiligten sich insgesamt 18 911 und Schüler von 292 Schulen an der Aktion. Dabei setzten sie ihre Ideen in Bildern, Collagen, Videos und weiteren Medien um.

Das Europa-Zentrum Baden-Württemberg koordiniert den Europäischen Wettbewerb im Auftrag des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport. Eine Landesjury bewertet die Einsendungen und vergibt Orts- und zuweilen auch Landespreise. In Baden-Württemberg sind 3465 Orts- und Landespreise vergeben worden. lra