Boxberg

„Narrhalla“ Sämtliche Faschingsveranstaltungen abgesagt

Gesundheit im Vordergrund

Boxberg.Närrisch in der Fastnacht, im Fasching oder im Karneval – eine jahrhundertalte Tradition: Die „Narrhalla“ Boxberg blickte, wie viele Fastnachtsvereine, mit Sorge auf die „fünfte Jahreszeit“ 2020/21.

Für die Mitglieder der „Narrhalla“ und viele närrische Freunde ist die Fastnacht die schönste Zeit im Jahr. Das Brauchtum zu leben, das Bedürfnis, sich zu begegnen, sich auf der Bühne nach vielen Proben zu präsentieren, gemeinsam zu singen, zu schunkeln und ausgelassen miteinander zu feiern – all das ist es, was die Fastnacht ausmacht. Doch auch davor macht Corona Virus nicht halt.

In der Oktober-Sitzung des Vereins fiel jetzt die endgültige Entscheidung: Fastnacht mit Corona ist im gewohnten Umfang nicht möglich. Für sämtliche Großveranstaltungen müsste der Verein jetzt schon in Planung gehen.

Da auch die Einhaltung der Hygienemaßnahmen und Abstandsregeln unter Corona-Bedingungen nicht gewährleistet werden kann und das gesundheitliche Wohl aller im Vordergrund steht, wird es kein Weihnachtsfeuer, keine Proklamation, kein „Narrhalla“-Abend, keine Kinderfastnacht und keinen Umzug geben.

Je nach Corona-Lage hält sich der Verein noch ein Hintertürchen für Aktionen und überschaubare Veranstaltungen offen.