Boxberg

Coronakrise Stadt koordiniert die Unterstützung

Einkaufshilfe für Ältere und Kranke

Boxberg.Wegen der Corona-Pandemie bietet die Stadt Boxberg Unterstützung für ältere und hilfsbedürftige Bürgerinnen und Bürger an.

In der aktuellen Situation sind viele ältere und hilfsbedürftige Bürgerinnen und Bürger auf Hilfe und Unterstützung angewiesen, heißt es in der Pressemitteilung der Stadt. Für alle, die nicht auf Angehörige oder Bekannte zurückgreifen können, bietet die Stadt Unterstützung bei der Versorgung mit Lebensmitteln und Dingen des täglichen Bedarfs an. Ansprechpartner sind hierfür die Ortsvorsteher und Ortsbeauftragten in den einzelnen Stadtteilen sowie bei der Stadtverwaltung, Claudia Löhr, Telefon 07930/60523, Lena Meier, Telefon 07930/60511 und Willi Mladek, Telefon 07930/ 60519.

Die betroffenen Bürger sollen sich bei der Stadt oder dem Ortsvorsteher telefonisch melden und erhalten Rückmeldung, wer als Helfer vorbeikommt.

Der Helfer nimmt die Einkaufsliste sowie ausreichend Bargeld entgegen. Der Einkauf wird noch am gleichen Tag erledigt und zusammen mit dem Kassenbon und Restgeld an die Haustüre geliefert.

Die Ansprechpartner sind: Angeltürn Stefan Schulz, Telefon 07930/ 81 59, Bobstadt Alwin Deißler, Telefon 07930/ 26 08, Boxberg Roland Throm, Telefon 07930/ 99 40 338, Epplingen Michael Weinberger, Telefon 07930/ 32 79 813, Kupprichhausen Karin Körner, Telefon 07930/ 99 46 86, Lengenrieden Hans Höhnle, Telefon 07930/ 22 05, Oberschüpf Rainer Preis, Telefon 07930/99 02 45, Schwabhausen Benjamin Czernin, Telefon 07930/ 99 41 221 oder 0151/4240 9622, Schweigern Ferdinand Eck, Telefon 07930/ 990033 oder 0171/ 335 4480, Uiffingen Stefan Bier Telefon 0157/32090700, Unterschüpf Stefan Graf, Telefon 07930/ 99 34 96, Windischbuch Roland Schneider, Telefon 07930/ 68 46 und Wölchingen Peter Löffler, Telefon 07930/ 99 34 02. pm