Boxberg

Vergangene Spuren Die Brüder Jakob und Wolf Freudenberger arbeiteten als Makler und Viehhändler / Jüdische Gemeinde wurde 1913 aufgelöst

Das Schicksal der letzten Juden aus Angeltürn

Archivartikel

Angeltürn.Über die Geschichte der letzten Juden aus Angeltürn sind einige Details bekannt. Dort bestand eine jüdische Gemeinde ab dem frühen 18. Jahrhundert bis 1913. Mitte des 19. Jahrhunderts stellten die Juden fast ein Viertel der Bevölkerung. Der Höhepunkt war 1867 mit 74 Personen erreicht. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts zogen die Juden verstärkt ab: nach Eubigheim zur neuen Bahnstation, in Städte

...

Sie sehen 15% der insgesamt 2702 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00