Boxberg / Assamstadt / Ahorn

E-Mobilität Wissenschaftliche Auswertung des Projekts durch die Universität Stuttgart / Reichweite des Autos muss verbessert werden

Hohe Fahrgastzufriedenheit und gute Akzeptanz des Konzepts

Archivartikel

Boxberg."Erfolg spornt an", so Benedikt Krams, Akademischer Mitarbeiter bei der Uni Stuttgart und für die wissenschaftliche Projektbegleitung zuständig. Er stellte unter dem Motto "e-Fahrdienst Boxberg - ein ehrenamtliches e-Mobilitätskonzept hat sich etabliert" die wissenschaftlichen Ergebnisse der von ihm geleiteten Begleitforschung bei der Abschlussfeier der Projektphase zur E-Mobilität vor. Viele

...

Sie sehen 22% der insgesamt 1844 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema