Bad Mergentheim

Tischtennis Erfolgreiche VfB-Herrenteams zufrieden mit der Vorrunde

Zwei Siege für die Kurstädter Cracks

Bad Mergentheim.Zwei Siege landeten die Tischtenniscracks des VfB Bad Mergentheim.

Herren Bezirksklasse A Gr. 1: VfB Bad Mergentheim I – TSV Niedernhall II 9:6 Punkte/33:22 Sätze. Bad Mergentheim spielte mit: Uwe Pattschull, Julian Uhl, Christian Schrickel, Reinhold Frey, Rudi Giller und Martin Kraft.

Niedernhall trat zum letzten Heimspiel beim VfB Bad Mergentheim nur mit fünf Spielern an. Umso überraschender war es, dass Niedernhall nach den Doppeln mit 2:1 n Führung ging.

Frey/Giller und Pattschull/Schrickel verloren und Uhl/Kraft markierten den Punkt wegen Nicht-Spielbarkeit.

Das Spitzenpaar der Mergentheim mit Pattschull und Uhl brachten den VfB mit 3:2 in Führung. Schrickel erhöhte auf 4:2, bevor Niedernhall durch die Niederlage von Frey auf 4:3 heran kam. Giller profitierte von dem fehlenden Niedernhaller und Kraft verlor knapp mit 8:11 im fünften Satz. Zwischenstand nach dem ersten Durchgang 5:4 für Bad Mergentheim.

Pattschull verlor nun in drei Sätzen. Uhl machte es besser und markierte das 6:5. Schrickel setzte sich in seinem zweiten Einzel nicht durch und Niedernhall glich zum 6:6 aus. Frey, Giller und Kraft brachten die Badestädter durch die gewonnenen Einzel zum 9:6-Sieg.

Bester Spieler bei VfB war Julian Uhl mit zwei Einzelsiegen und dem Punkt im Doppel.

Insgesamt können die Spieler um Kapitän Frey mit dem Verlauf der Vorrunde zufrieden sein, bei nur zwei Punkten Rückstand auf den Herbstmeister Markelsheim. Herren Kreisliga A Gr. 2: VfB Bad Mergentheim II – FC Creglingen II 9:4 Punkte/32:21 Sätze. VfB Bad Mergentheim II spielte mit: Norbert Jezierski, Martin Kraft, Detlef Scott-Backes, David Englert, Ahmad Almostafa und Miroslaw Mlotek.

Die Eingangsdoppel endeten 2:1 durch Siege von Jezierski/Kraft und Scott-Backes/Mlotek bei einer Niederlage von Englert/Almostafa. Im weiteren Verlauf punktete Jezierski und Kraft verlor sein erstes Einzel. Scott-Backes, Englert, Almostafa und Mlotek brachten die „Zweite“ vom VfB mit 7:2 in Führung.

Im zweiten Durchgang folgte ein weiterer Punkt durch Jezierski. Kraft und Scott-Backes gaben ihre Spiele ab. Den Schlusspunkt setzte Englert zum 9:4-Sieg der Mergentheimer „Zweiten“. Eine starke Leistung lieferte Jezierski mit zwei gewonnen Einzel und einem Doppel Sieg ab.

Vorschau auf Spiele

Die nächsten Spiele: Die Mergentheimer „Zweite“ muss am 8. Dezember um 18 Uhr beim SV Morsbach antreten. Der FC Creglingen III tritt am Donnerstag, 6. Dezember, um 19.30 Uhr beim VfB Bad Mergentheim III in der Turnhalle Stadtgarten an. vfb/bö