Bad Mergentheim

Caritas W.T.G. Resonanz spendiert Fahrzeugbeschriftung

Wirken sichtbar machen

Archivartikel

Bad Mergentheim.Zu einer eher ungewöhnlichen Spendenübergabe fand sich eine Delegation des Vereins der Freunde und Förderer des Caritas-Krankenhauses Bad Mergentheim bei der W.T.G. Resonanz GmbH ein. Die Vorsitzende Schwester Maria-Regina Zohner, Geschäftsführer Helmut Wolf und Jasmin Paul staunten nicht schlecht, als das vormals weiße Auto ihrer Pressereferentin im neuen Design vor ihnen stand.

„Sie tun im Inneren so viel für die Patienten, die Angehörigen und Mitarbeitenden im Caritas-Krankenhaus. Mit unserer Spende können Sie Ihr Wirken nun auch nach außen gebührend sichtbar machen“, mit diesen Worten begrüßte Geschäftsführer Sebastian Schmitt die Delegation des Caritas-Fördervereins. Seine Firma W.T.G. Resonanz GmbH hat die Fahrzeugbeschriftung für den Skoda kurzerhand gespendet. Denn: lokales Engagement liegt dem Werbeunternehmen besonders am Herzen. „Wir bringen uns gern für die Menschen in der Region ein. Wenn wir damit jemandem helfen, wiederum vielen anderen zu helfen, ist unsere Mission doppelt gelungen.“

Jasmin Paul, die ihr Auto ohnehin bekleben lassen wollte, war bei der Spendenübergabe überwältigt: „Ich wollte den Skoda verschönern, habe aber kein Motiv gefunden, was mir so richtig gefallen hat. Unser Förderverein-Logo passt dafür rundherum perfekt. Jetzt darf ich nicht nur hinter den Kulissen ehrenamtlich im Presseeinsatz sein, sondern ich kann zugleich öffentlich zeigen, für wen ich mich engagiere. Vielen lieben Dank dafür!“ Zunächst habe sie etwas Skrupel gehabt, die Spende überhaupt anzunehmen, weil es nichts direkt für Kranke oder Bedürftige sei. „Doch dann dachte ich mir: Wenn ich Werbung mit meinem Skoda mache, werden hoffentlich noch mehr Menschen auf unseren Verein der Freunde und Förderer des Caritas-Krankenhauses aufmerksam und engagieren sich für den guten Zweck. Dann ist am Ende viel gewonnen.“

Auch Sr. Maria-Regina Zohner freute sich über die Spende. pm

Zum Thema